Konsolidierung
Zahl der Leasinganbieter sinkt

Die Leasingbranche durchläuft derzeit einen dramatischen Ausleseprozess. Dabei werden sich einige Firmen aus dem Markt ganz zurückziehen, andere werden ihr Heil in größeren Einheiten durch Fusionen suchen. Unklar ist momentan noch, wie sich die staatlichen Hilfen des Rettungsfonds Soffin auf Wettbewerb und Konsolidierung auswirken.

FRANKFURT. Eine Ende dieser Entwicklung ist derzeit nicht absehbar, manche Experten glauben vielmehr, dass die Konsolidierung unter den Spezialfinanzierern erst am Anfang steht. "Die Leasingbranche ordnet sich gerade neu", sagt Reinhard Gödel, Vorstandsvorsitzender der genossenschaftlichen VR Leasing AG.

Die Anbieter spürten natürlich die Finanzkrise und litten darunter, wenn Investitionen insgesamt zurückgefahren würden. "Zudem wird Leasing allgemein teurer, weil für die Leasinggesellschaften zum Teil die Refinanzierungen schwerer werden", ergänzt der Vorstandschef. Es sei insgesamt nicht von der Hand zu weisen, dass es gegenwärtig im Markt verstärkte Tendenzen zur Konzentration und Konsolidierung gebe, was man aufmerksam beobachte. Fakt sei, dass manches Unternehmen, das nicht über den Rückhalt eines starken Verbundes verfüge, aktuell keine leichte Zeit durchmache.

Da sich fast alle Banken derzeit auf ihr Kerngeschäft zurückziehen, deuten sich Verkäufe verschiedener Leasinggesellschaften an. Besonders bei den öffentlich-rechtlichen Landesbanken stehen Konzernteile auf dem Prüfstand, etwa bei der Hypo Group Alpe Adria (HGAA), einer Tochter der BayernLB. Und die Landesbank Hessen-Thüringen kündigte auf der jüngsten Bilanz-Pressekonferenz an, dass sie die Tochter Hannover Leasing zur Disposition stellt. Hannover Leasing bezeichnet sich selbst als führendes Unternehmen in Deutschland mit Schwerpunkten in der Medizitechnik, dem Maschinenbau und bei Freizeitgeräten sowie bei geschlossenen Fonds.

Auch international sind Schwergewichte der Branche im Zuge der Finanzkrise im Angebot. Die zum krisengeschüttelten US-Versicherer AIG gehörende Flugzeug-Leasinggesellschaft International Lease Finance Corp (ILFC) wurde ebenfalls zum Verkauf gestellt. In diesem speziellen Markt gibt es weltweit noch rund 20 Anbieter, durch die Konzentrationswelle könnten am Ende vielleicht noch fünf oder sechs übrig bleiben, schätzen Branchenbeobachter.

Seite 1:

Zahl der Leasinganbieter sinkt

Seite 2:

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%