Leasing-Markt
Beim Leihgeschäft stockt es

Der Markt für Leasing-Geschäfte kommt von Anbieter-Seite her unter Druck. Verschiedene Leasinggesellschaften können nur schwer neue Verträge anbieten, da sie sich nicht refinanzieren können.

HB FRANKFURT. Zunächst war die Anschaffung über Leasing für Unternehmen eine stabile Finanzierungsalternative in der Finanzkrise. Wenn es beim Kredit klemmte, wurde die Maschine eben geleast. So boomte das Leasing 2008 noch, als Firmen für rund 46 Mrd. Euro bewegliche Wirtschaftsgüter leasten. Doch jetzt stockt das Geschäft auch hier. Denn viele Banken, allen voran der frühere Marktführer HSH Nordbank, haben sich aus der Refinanzierung konzernfremder Leasinggesellschaften zurückgezogen. Zum Ende vergangenen Jahres mussten erste Leasinggeber ihr Neugeschäft deshalb erst einmal einfrieren.

Die Bundesregierung hatte im Rahmen der beiden staatlichen Konjunkturpakete angekündigt, Bürgschaften für Leasinggesellschaften etwa über die Förderbank KfW zu prüfen. Bisher hat sich hier aber noch nichts ergeben. Die für Ende des Monats erwarteten Zahlen über das Leasing-Neugeschäft im ersten Quartal werden nun mit Spannung erwartet.

Zur schwierigeren Refinanzierung gesellen sich für die Leasinggeber höhere Ausfallrisiken im Zuge der Rezession. Die Anbieter prüfen deshalb Leasinganträge genauer - denn wenn der Kunde nicht mehr zahlen kann, ist beim Verkauf des Leasingobjekts heutzutage auch nur weniger zu erlösen als früher.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%