EM-Halbfinale
Fünf Gründe, warum wir Frankreich schlagen

Frankreich wird der härteste Prüfstein für die Deutschen. Die Équipe wird ein Offensivfeuerwerk abbrennen. Warum Deutschland trotzdem ins Finale kommt. Die exklusive Spielvorschau von Ex-Profi Thomas Hitzlsperger.

Nach dem Sieg im Elfmeterschießen gegen Italien war die Freude allseits groß, schließlich war es der erste Sieg gegen die „Squadra Azzurra“ bei einem Turnier überhaupt. Im deutschen Fan-Lager war man sich einig, jetzt werden wir Europameister!

Doch dann wurde bekannt, dass neben Mats Hummels auch noch Mario Gomez und Sami Khedira ausfallen würden. Tags darauf warfen die Franzosen auch noch in überragender Manier die Überraschungsmannschaft aus Island aus dem Turnier. Nun ist man sich nicht mehr so ganz sicher.

Es gibt jedoch eine Reihe von Gründen, warum die deutschen Fans gelassen auf das morgige Spiel schauen können. Hier die fünf schwerwiegendsten:

1) Auftrieb nach dem Sieg gegen Italien.

Verletzungen hin oder her, in der Startelf gegen Frankreich sind voraussichtlich mindestens sieben Spieler, die zum ersten Mal Italien besiegt hat. Vor der Viertelfinalbegegnung sahen sich die Spieler oft dem Vorwurf gegenüber, an einem Italien-Trauma zu leiden.

Das können sie nun stichhaltig von sich weisen und voller Selbstbewusstsein und Stolz in die nächste Partie gehen. Die Jungs haben Geschichte geschrieben – und können diese im Halbfinale mit breiter Brust weiterschreiben.

2) Manuel Neuer ist in gewohnt überragender Verfassung.

Seit Jahren ist er ein sicherer Rückhalt für den FC Bayern München und die Nationalmannschaft. Er beherrscht das klassische Torwartspiel durch seine Reaktionsschnelligkeit auf der Linie sowie das Abfangen der Flanken. Darüber hinaus ist seine Ballbehandlung so gut, dass er getrost auch als elfter Feldspieler eingesetzt werden könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%