Frauenfußball-WM
Startschwierigkeiten bei Mission Titelverteidigung

Die Verantwortlichen des DFB mussten am Dienstag um den pünktlichen Beginn der Auftakt-Pressekonferenz bangen, da das Flugzeug mit Theo Zwanziger und Silvia Neid Verspätung hatte.
  • 0

BerlinDie Mission Titelverteidigung der deutschen Fußballerinnen hat mit Startschwierigkeiten begonnen. Die Verantwortlichen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mussten am Dienstag um den rechtzeitigen Beginn der Auftakt-Pressekonferenz um 12.30 Uhr in Berlin bangen, da das aus Frankfurt/Main kommende Flugzeug mit DFB-Präsident Theo Zwanziger und Bundestrainerin Silvia Neid Verspätung hatte.

Die DFB-Auswahl startet am Sonntag im ausverkauften Berliner Olympiastadion mit der Partie gegen Kanada (18.00 Uhr/ARD) in die Titelkämpfe. Danach stehen die weiteren Vorrundenspiele am 30. Juni in Frankfurt/Main gegen Afrikameister Nigeria (20.45 Uhr/ARD) und am 5. Juli in Mönchengladbach gegen Frankreich (20.45 Uhr/ZDF) auf dem Programm. Sollte die deutsche Mannschaft den dritten WM-Triumph in Folge feiern, wäre Deutschland alleiniger Rekord-Weltmeister.

Kommentare zu " Frauenfußball-WM: Startschwierigkeiten bei Mission Titelverteidigung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%