Trotz deutschem Aus
Sponsoren der Frauen-WM sehen sich jetzt schon als Gewinner

Damit hatte niemand gerechnet: Die Spiele der Frauen-WM erreichen Rekord-Quoten im Fernsehen. Die Sponsoren sind begeistert. Besonders der Lebensmittelhändler Rewe profitiert vom Frauenfußball-Boom.

DüsseldorfDie Frauenfußball-WM in Deutschland zahlt sich für die Sponsoren stärker aus als erwartet. Das frühe Ausscheiden der deutschen Mannschaft wird daran nichts ändern, glauben Experten. "Die Einschaltquoten für die Spiele haben alle überrascht", sagte Hartmut Zastrow, Vorstandsvorsitzender der Kölner Sponsoringberatung Sport+Markt, dem Handelsblatt. Die Agentur gilt als führende Beratungsgesellschaft im deutschen Sportbusiness. Sie berät Kunden wie den FC Bayern, den Autohersteller Audi und die Allianz.
Allein das Match Deutschland gegen Japan sahen 17 Millionen Zuschauer, gegen Frankreich schalteten sich 16 Millionen zu. Damit lockten die Fußballfrauen dreimal so viel Fans vor den Fernseher wie ein durchschnittliches

Championsleague-Spiel. "Die Bandenwerbung ist somit um einiges lukrativer als zunächst angenommen", sagt Zastrow.
Die Folgen des frühen Ausscheidens am vergangenen Samstag halten sich nach Meinung des Lizenzvermarkters in Grenzen. Denn auch ohne Beteiligung der Deutschen sind die Einschaltquoten relativ hoch. So sahen Sonntag sechs Millionen Zuschauer das Spiel USA gegen Brasilien. "Werblich ist das Turnier für die Sponsoren schon gelaufen", sagt Zastrow.
Für die Geldgeber steht viel auf dem Spiel. Um in den ausgewählten Kreis der sechs "Nationalen Förderer" zu gelangen, legten Unternehmen wie Deutsche Bahn, Telekom und Rewe jeweils vier Millionen Euro auf den Tisch. Für diesen Betrag hätten sie auch die Trikot-Werbung einer Bundesliga-Mannschaft kaufen können - für die ganze Saison.
Erfolgreichster Sponsor, das zeigen erste Umfragen von Sport+Markt, ist Rewe. Zastrows Einschätzungen zufolge steckt der Lebensmittelhändler neben den vier Millionen Euro für das offizielle Sponsoringrecht weitere sechs Millionen in begleitende Werbekampagnen. Das Geld fließt nicht nur in Fernsehreklame. Die Kölner werben in ihren Märkten, wo sie Kunden mit Gewinnaktionen locken.

Seite 1:

Sponsoren der Frauen-WM sehen sich jetzt schon als Gewinner

Seite 2:

Rewe ist der erfolgreichste Sponsor

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%