0:2 gegen Stuttgart
Rückschlag für Mönchengladbach

Herber Rückschlag für Mönchengladbach im Kampf um die Europa-Plätze: Beim VfB Stuttgart unterlagen die harmlosen und phasenweise unglücklichen Fohlen mit 0:2. Für die Gastgeber war es eine perfekte Generalprobe.
  • 0

StuttgartHerber Rückschlag für Borussia Mönchengladbach im Kampf um die Plätze in der Europa League: Beim ansonsten heimschwachen VfB Stuttgart unterlagen die harmlosen und phasenweise unglücklichen Fohlen mit 0:2 (0:2) und verpassten damit die Chance, zumindest auf Rang sechs in der Bundesliga vorzurücken. Dem VfB dagegen gelang mit seinem ersten Heimsieg seit dem 8. Dezember eine perfekte Generalprobe für sein Halbfinale im DFB-Pokal gegen den SC Freiburg am kommenden Mittwoch (20.30 Uhr/ARD und Sky).

Gladbach musste bereits ab der elften Minute ohne Harvard Nordveidt auskommen, der mit blutender Nase vom Feld ging. Den Gästen verloren in Abwesenheit des Norwegers die Ordnung in der Defensive. Zu allem Überfluss leitete danach Alvaro Dominguez die Niederlage durch einen Treffer ins eigene Netz ein (28.), kurz darauf überlistete Christian Gentner die Abwehr der Borussen (33.). Gladbach war in der Offensive zu schwach, um den Rückstand aufzuholen. Stuttgart blieb vor 53.430 Zuschauern nach der Pause besser, vergab aber weitere gute Chancen.

"Wir haben nicht schlecht gespielt, kriegen aber Tore, die eine Menge kaputt machen", sagte Gladbachs Trainer Lucien Favre, der von dem Gerede über einen Europacup-Platz nichts mehr hören will: "Wir müssen das vergessen und an der Seite lassen. Wir dürfen nicht die letzte Saison mit dieser vergleichen, das ist unmöglich."

Dagegen war sein Stuttgarter Kollege Bruno Labbadia rundum zufrieden. "Das Spiel tut uns gut. Es ist das erste von drei Heimspielen in dieser Woche, es wäre schön, wenn es so weitergeht. Das Spiel trägt dazu bei, dass die Stimmung gut ist."

Die Borussia muss im Kampf um einen Platz in der Europa League nun auch ein wenig auf Schützenhilfe des VfB hoffen: Stuttgart hat am kommenden Sonntag den Gladbacher Mitkonkurrenten SC Freiburg in der Bundesliga zu Gast. Beide Mannschaften treffen außerdem schon am Mittwoch aufeinander, auch dabei geht es um die Europa League. Sollte am Dienstag Rekordtitelträger Bayern München sein Halbfinale gegen den VfL Wolfsburg gewinnen, wäre der Pokalfinalist automatisch international spielberechtigt.

Seite 1:

Rückschlag für Mönchengladbach

Seite 2:

Vom Pech verfolgt

Kommentare zu " 0:2 gegen Stuttgart: Rückschlag für Mönchengladbach"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%