100 000 Fans zur Einweihung erwartet
Hunderttausende strömen auf Berliner Fanmeile

Am späten Nachmittag wird heute Deutschlands größte Fanmeile in Berlin eingeweiht. Auf der Straße des 17. Juni sollen Großleinwände, Konzerte, Fan-Stände, ein Beachvolleyball-Feld und ein Riesenrad für Stimmung sorgen.

Rund 100 000 Fans werden sich heute in Berlin-Mitte tummeln, wenn der Startschuss für eine 33-tägige Dauerparty auf Deutschlands größter Fanmeile fällt (18.30 Uhr/ ab 21.00 Uhr live im ZDF). Zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor erleben die Besucher auf der Straße des 17. Juni bis zum Endspieltag am 9. Juli einen Fantreffpunkt der Superlative.

"Wir wollen aus Berlin den Ton angeben für eine freundlich-sportliche Stimmung, mit der Deutschland seine internationalen Gäste willkommen heißt", sagte Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit.

Ab Donnerstag ist die Fanmeile täglich von 11.00 bis 1.00 Uhr nachts geöffnet. Auf dem 2,5 Kilometer langen und 31 Meter breiten Areal, das der Größe von zwölf Fußballfeldern entspricht, gibt es sieben Großleinwände mit insgesamt 234 Quadratmetern Bildfläche. Die größte Leinwand steht mit etwa 60 Quadratmetern direkt vor dem Brandenburger Tor. Zudem sollen ein Beachvolleyball-Feld, ein Riesenrad, zahllose Fan-Stände und Konzerte für Kurzweil sorgen.

Kosten von fünf Mill. Euro

Um die Sicherheit der täglich erwarteten 100 000 Gäste zu gewährleisten, wird das gesamte Areal mit den angrenzenden Flächen des Tiergartens auf einer Länge von 5,2 Kilometern eingezäunt. Bei der Eröffnungsfeier werden 200 private Ordnungskräfte die insgesamt 16 Eingänge bewachen, weitere 200 Wachleute patrouillieren mit Unterstützung von Polizeikräften im Innenraum. An WM-Spieltagen sind 250 Sicherheitsleute im Einsatz. "Das reicht aus", glaubt Sicherheitschef Rainer Wohlthat.

Die Kosten für das gesamte Fan-Fest belaufen sich auf etwa fünf Mill. Euro. Die Summe wird überwiegend von drei privaten Veranstaltern aufgebracht, die das Fest im Auftrag des Senats organisieren. Einen Teil finanziert der Senat mit Lottoeinnahmen. Der Weltverband Fifa steuert eine Million Euro bei - sozusagen als Wiedergutmachung für die abgesagte Fifa-WM-Gala im Berliner Olympiastadion.

"Es ist zwar kein Ersatz für die WM-Gala, aber es wird ein furioser Auftakt für die Fanmeile", sagte Klaus Wowereit. Zur Eröffnungsfeier, die allein 2,5 Mill. Euro verschlingt, ist der Eintritt zur Fanmeile ebenso frei wie an allen übrigen WM-Tagen.

Größen aus Sport und Musik

Eröffnet wird die von Barbara Schöneberger und dem Berliner Comedian Mario Barth moderierte Veranstaltung vor dem Wahrzeichen der Hauptstadt von den Fußball-Idolen Pele, Sir Bobby Charlton, Paul Breitner und Jürgen Sparwasser. Sie werden noch einmal ihre fußballerische Klasse beweisen und WM-Bälle ins Publikum schießen.

Auch die Ohren wollen verwöhnt werden. Die Liste der musikalischen Stars hat für jeden Geschmack etwas parat. Neben den internationalen Künstlern Ronan Keating, Nelly Furtado sowie dem Italien-Duett Gianna Nannini und Andrea Bocelli verwöhnt auch das Blechbläserensemble der Philharmonie die Klassikfreunde. Eine aufwändige Laser- und Feuerwerkshow rundet das Event ab.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%