11. Bundesliga-Spieltag
Dortmund stürmt mit Gala an die Spitze

Im Freitagsspiel der Fußball-Bundesliga konnte der VfB Stuttgart dem BVB zunächst Paroli bieten – und ging sogar in Führung. Doch dann machten die Dortmunder ernst und zerlegten die Schwaben mit spektakulärem Fußball.
  • 0

DortmundMit einer Fußball-Gala ist Borussia Dortmund zumindest für 19 Stunden an die Spitze der Bundesliga gestürmt. Zwei Tage nach der Vertragsverlängerung mit Trainer Jürgen Klopp deklassierten die Dortmunder zum Auftakt des 11. Spieltags ihren einstigen Angstgegner VfB Stuttgart mit 6:1 (2:1) und setzten den bisherigen Tabellenführer Bayern München unter Druck. Sokratis (19. Minute), Marco Reus (22.), Hattrick-Schütze Robert Lewandowski (54./56./72.), der sich mit insgesamt neun Treffern an die Spitze der Torjägerliste setzte, und Pierre-Emerick Aubameyang (81.) machten vor 80 645 Zuschauer den sechsten Sieg im sechsten Heimspiel perfekt. Karim Haggui (13.) hatte für die Führung der Schwaben gesorgt, die im achten Liga-Spiel unter Coach Thomas Schneider erstmals als Verlierer den Rasen verließen.

Ähnlich wie beim legendären 4:4 im März 2012 lieferten sich beide Mannschaften zum Vergnügen der Fans einen sehenswerten Schlagabtausch, in dem der BVB spätestens nach dem überraschenden Rückstand die Regie übernahm. Damit erhöhten die Schwarz-Gelben ihr Punktekonto auf 28 und machten den besten Saisonstart seit dem Meisterjahr 2010/11 perfekt. Vor allem Henrich Mchitarjan setzte in der Offensive Akzente und führte wie in der Vorwoche beim 3:1-Sieg auf Schalke glänzend Regie. Die in Dortmund zuvor letztmals im September 2008 geschlagenen Stuttgarter versteckten sich zwar nicht, waren aber spätestens nach dem 1:3 chancenlos.

Mit schwungvollen Angriffen machten die Dortmunder von Beginn schnell klar, wer Herr im Hause ist. Ein Blackout von VfB-Kapitän Christian Gentner, der den Ball vor dem eigenen Strafraum Reus in die Füße gespielt, hätte den Borussen beinahe schon in der 4. Minute die Führung beschert, doch der Nationalspieler ließ sich abdrängen. Als die meisten im Stadion mit einem frühen 1:0 des BVB rechneten, schlugen auf der Gegenseite überraschend die Gäste durch Haggui zu.

Seite 1:

Dortmund stürmt mit Gala an die Spitze

Seite 2:

Lewandowski grandios

Kommentare zu " 11. Bundesliga-Spieltag: Dortmund stürmt mit Gala an die Spitze "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%