9 000 Zuschauer beim Training
Französisches Training von Szenenapplaus begleitet

Im vollbesetzten Weserbergland-Stadion in Hameln haben rund 9 000 Zuschauer am Samstagabend das öffentliche Training von Ex-Weltmeister Frankreich verfolgt und die "Equipe Tricolore" mit Szenenapplaus bedacht.

Das öffentliche Training von Ex-Weltmeister Frankreich ist am Samstagabend von rund 9 000 Zuschauern beobachtet worden. Immer wieder wurde die "Equipe Tricolore" dabei vom Publikum mit Szenenapplaus bedacht. Trotz des Verzichts auf Musik und Moderation, um den die Gäste gebeten hatten, geriet die 105-minütige Einheit zu einer kurzweiligen Angelegenheit.

Das Team von Coach Raymond Domenech absolvierte ein "echtes Arbeitstraining", so wie es der Moderator im Vorfeld versprochen hatte. Trotzdem verließ ein Teil der Zuschauer das Stadion schon vor dem Ende. Die Karten für das Ereignis waren im Vorfeld kostenlos verteilt worden. Sie verpassten allerdings zwei Männer, die kurz vor dem Ende auf den Platz stürmten und von der Polizei abgeführt wurden. Die Franzosen ließen sich von der Aktion nicht beeindrucken.

Govou gibt seinen Einstand

Mit dabei war auch Angreifer Sidney Govou von Olympique Lyon, der für den Liverpooler Stürmerstar Djibril Cisse nachnominiert worden war. Cisse hatte im letzten Testspiel gegen China (3:1) einen Schien- und Wadenbeinbruch erlitten und fällt bis in den Herbst aus.

Nur Lauftraining und Gymnastik machte Mittelfeldspieler Florent Malouda. Er trainierte den zweiten Tag in Folge nur eingeschränkt. Welche Verletzung ihn plagt, will er jedoch nicht öffentlich sagen. "Wir werden am Sonntag oder Montag wissen, ob er im ersten Spiel gegen die Schweiz dabei sein kann", sagt Trainer Domenech. Die Franzosen treffen am am Dienstag um 18.00 Uhr in Stuttgart auf die Eidgenossen (live in der ARD und bei Premiere).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%