Fußball
Aachens Landgraf vor Jubiläumsspiel

Der zehnte Spieltag der 2. Bundesliga wird heute um 19 Uhr mit vier Partien eröffnet. Im Blickpunkt steht dabei Aachens Dauerbrenner Willi Landgraf, der gegen Kickers Offenbach zu seinem 500. Zweitliga-Einsatz kommt.

Der zehnte Spieltag der 2. Bundesliga steht heute ganz im Zeichen eines Rekordes. Willi Landgraf empfängt mit seinem Klub Alemannia Aachen Aufsteiger Kickers Offenbach am Tivoli und absolviert dabei aller Voraussicht nach seinen 500. Einsatz im Fußball-Unterhaus. Zudem trifft der VfL Bochum im Duell der Bundesliga-Absteiger auf den SC Freiburg, Wacker Burghausen tritt gegen Dynamo Dresden an und die Begegnung zwischen den Aufsteigern SC Paderborn und Eintracht Braunschweig rundet den Auftakt zum zehnten Spieltag am heutigen Freitag (19 Uhr) ab.

Landgrafs Jubiläum am Tivoli

Alemannia Aachen hat nach dem 3:1 gegen Dresden wieder die Aufstiegsplätze im Blick. Gegen Kickers Offenbach soll der Aufwärtstrend anhalten. Dabei steht Willi Landgraf vor dem großen Jubiläum, knackt als erster Spieler überhaupt die Marke von 500 Zweitligaspielen. Bei den Hessen ist unterdessen nach der Aufstiegseuphorie der graue Alltag eingekehrt. Mit neun Punkten aus den ersten vier Spielen erwischten die Kickers einen Glanzstart. Seitdem läuft allerdings nicht mehr viel zusammen: Nach fünf Spielen ohne Sieg trennen die Schützlinge von Trainer Hans-Jürgen Boysen nur noch drei Zähler von einem Abstiegsplatz. Nach dem Erfolg bei Dynamo liegt Aachen nur noch zwei Zähler hinter dem dritten Platz zurück.

Kräftemessen zweier Aufstiegskandidaten

Im Ruhrstadion ist Stelldichein ein Favoriten: Gastgeber VfL Bochum, derzeit Tabellenzweiter, empfängt den einen Platz schlechter gestellten Mitabsteiger SC Freiburg. Bochum ist auch nach neun Spieltagen noch ungeschlagen, das war dem VfL in 30 Bundesliga- und drei Zweitligajahren nie zuvor gelungen. Freiburg musste zwar bereits zwei Niederlagen hinnehmen, kam zuletzt aber immer besser in Fahrt und ist jetzt der unmittelbare Verfolger der Bochumer. Der SC gewann drei der jüngsten vier Spiele, holte dabei zehn von zwölf möglichen Punkten.

Bei Wacker Burghausen schrillen nach dem 2:6 in Fürth die Alarmglocken. Für die Bayern ist ein Sieg im Heimspiel gegen den ebenfalls kriselnden 1. FC Dynamo Dresden fast Pflicht. Die klare Pleite in Franken war der Höhepunkt der jüngsten Burghausener Talfahrt. Seit sechs Begegnungen warten die Schützlinge von Trainer Markus Schupp auf den zweiten Saisonsieg, sind mit nur acht Punkten auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. Nach dem 2:1-Erfolg bei 1 860 München am vierten Spieltag rangierte Dynamo auf einem Aufstiegsplatz, ist seitdem aber sieglos und holte nur zwei Punkte. Mittlerweile trennen die Sachsen nur noch drei Zähler von Burghausen.

Im Vorjahr feierten beide Teams gemeinsam den Aufstieg, heute treffen sich der SC Paderborn und Eintracht Braunschweig erstmals in der 2. Bundesliga wieder. Die Eintracht kehrte auf Grund der besseren Tordifferenz als Tabellenerster in Liga zwei zurück, ansonsten war bei beiden Teams alles gleich: 20 Siege, zehn Remis, sechs Niederlagen, 70 Punkte! Nur in den direkten Duellen hatte Braunschweig die Nase vorn, gewann nach einem 1:1 im Hinrunden-Heimspiel in Paderborn mit 3:1.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%