Ab sofort keinen freien Tag mehr
Neuer Togo-Coach Otto Pfister voller Enthusiasmus

Auf eine genaue Zielsetzung bei der WM in seinem Heimatland will sich der deutsche Fußball-Weltenbummler nicht festlegen.

HB HAMBURG. Otto Pfister stürzt sich mit Elan in seine neue Aufgabe als Fußball-Nationaltrainer des WM-Teilnehmers Togo. Nachdem sein Vorgänger Stephen Keshi am vorigen Donnerstag im nigerianischen Abuja als Afrikas Coach des Jahres 2005 ausgezeichnet worden war, begann der am Samstag als Togo-Coach verpflichtete Deutsche bereits mit den Vorbereitungen auf die Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer. "Für mich gibt's ab sofort keinen freien Tag mehr", sagte der 68- Jährige im Interview mit dem Fachmagazin "Kicker".

Pfister will sich auch durch die drei Niederlagen Togos beim Afrika-Cup, die seinem Vorgänger zum Verhängnis geworden waren, von einem Engagement nicht abschrecken lassen. "Alles kann nur besser werden", meinte der Weltenbummler, der seine neue Mannschaft in Deutschland auf die WM vorbereiten wird. "Da für den 1. März kein Länderspiel abgeschlossen wurde, geht's am 14. Mai richtig in die Vollen. Da werde ich meinen WM-Kader zu einem vierwöchigen Trainings-Camp in Wangen im Allgäu zusammenziehen", kündigte Pfister an.

Bis dahin will sich der geborene Kölner einen genauen Überblick über seine Spieler verschaffen und sein Hauptaugenmerk vor allem auf die Organisation legen. Auf eine genaue Zielsetzung bei der WM in seinem Heimatland will sich Pfister nicht festlegen. "Ich habe zwei Ziele. Einmal repräsentieren wir den afrikanischen Kontinent in Deutschland. Zum anderen versuche ich das Maximum an Resultaten mit der Mannschaft herauszuholen", erklärte Pfister, der unter anderem 1991 mit Ghana die U-17-Weltmeisterschaft gewonnen hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%