Fußball
"Ära Soldo" neigt sich beim VfB dem Ende entgegen

Giovanni Trapattoni scheint auch in Zukunft nicht auf Kapitän Zvonimir Soldo setzten zu wollen. "Es ist doch nur logisch, dass die Zeit der älteren Spieler irgendwann zu Ende geht", sagte der Trainer des VfB Stuttgart.

Langsam aber sicher scheint Giovanni Trapattoni das Ende der "Ära Zvonimir Soldo" beim VfB Stuttgart einzuläuten. Nachdem der VfB-Coach den 37 Jahre alten Kroaten zuletzt auf die Ersatzbank verbannt hatte, legte der Italiener nun verbal nach. "Es ist doch nur logisch, dass die Zeit der älteren Spieler wie die von Horst Heldt oder nun auch Soldo irgendwann zu Ende geht", sagte der Coach in der Sport Bild und deutete an, dass Soldo der Entwicklung des Teams im Weg steht: "Wir müssen unser derzeitiges System weiterentwickeln."

Trotz des Fehlstarts in die Saison mit nur einem Punkt aus zwei Partien glaubt Trapattoni noch an eine erfreuliche Entwicklung. "Mein Anspruch ist nach wie vor, besser zu sein als vergangene Saison. Da wurde der VfB Fünfter", erklärte der 66-Jährige.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%