Fußball
Ailton schiebt Gewichtsprobleme auf Muttermilch

Der ehemalige Schalker Stürmer Ailton hat die Bundesliga scharf angeprangert, da seine Vereine immer Probleme mit seinem Gewicht gehabt hätten. Der Brasilianer spielt lieber Fußball mit "Köpfchen".

Kaum hat Stürmerstar Ailton der Bundesliga den Rücken gekehrt und bei seinem neuen Klub Besiktas Istanbul einen traumhaften Einstand gefeiert, da kritisert der Brasilianer schon wieder Deutschlands Elite-Liga. Der für drei Mill. Euro in die Türkei gewechselte Brasilianer verurteilte im Rückblick die ewige Diskussion über sein (Über-)Gewicht während seiner Zeit bei Schalke und Werder Bremen. "Fußball spielt man nicht mit Kilos, sondern mit Köpfchen. Ein paar Pfund mehr sind kein Hindernis", betonte Ailton und fügte augenzwinkernd hinzu: "Meine Mama hat mir früher vielleicht ein wenig viel Milch gegeben. Diese Kilos habe ich eben immer noch."

Am vergangenen Wochenende hatte Ailton bei seinem ersten Einsatz für Ex-Meister Besiktas gleich getroffen und den 2:0-Sieg gegen Denizlispor eingeleitet. Der 32-Jährige war bei seinem Debüt von den Fans mit frenetischem Beifall empfangen worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%