Album zur Weltmeisterschaft
Pelé geht unter die Sänger

WM-Songs gibt es zur Genüge und Lieder schlecht singender Fußballer erst recht. Pelé will jetzt ein positives Gegenbeispiel werden. Die brasilianische Fußballlegende hat schon mehr als 500 Songs selbst geschrieben. Passend zur Weltmeisterschaft hat er sich nun auch hinters Mikrofon gestellt.

HB WIEN/HAMBURG. Der dreifache Weltmeister hat sein erstes Album mit zwölf eigenen Songs aufgenommen, wie die Plattenfirma EMI am Freitag in Wien bekannt gab. Edson Arantes do Nascimento, wie Pelé mit bürgerlichem Namen heißt, nennt das Werk "Peléginga" - eine Anspielung auf seine außergewöhnlichen Schlenker (Ginga) als Spieler auf dem Rasen. In Deutschland kommt die Platte am 23. Juni - zwei Tage vor dem WM- Achtelfinale - auf den Markt.

"Ich habe viele Bücher geschrieben, viele Tore gemacht, viele Kinder in die Welt gesetzt, viele Bäume gepflanzt, aber das einzige was mir fehlte war eine musikalische Erinnerung", sagte Pelé laut EMI-Pressemitteilung. Mit "Peléginga" habe er sich nun "einen Traum endlich erfüllen können".

Allerdings habe Pelé immer musiziert und mehr als 500 Songs für sich alleine auf seiner Gitarre komponiert. Als Gastsänger mit anderen Gruppen hat er auch schon reichlich Erfahrung im Musikbusiness.

Die zwölf Songs auf dem Album wanderten zwischen Smooth Jazz, Bossa, Samba und Tropical Swing. Als Gast wirkte neben anderen Gilberto Gil mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%