Am Mittwoch wird entschieden: Klinsmann beharrt auf "Modell Peters"

Am Mittwoch wird entschieden
Klinsmann beharrt auf "Modell Peters"

Matthias Sammer oder Bernhard Peters oder gar beide zusammen? Am Mittwoch soll die Entscheidung über den neuen technischen Direktor fallen. Manch einer munkelt von der ersten Abstimmungsniederlage des Bundestrainers.

HB FRANKFURT/MAIN. Bundestrainer Jürgen Klinsmann geht auf Konfrontation mit DFB-Präsident Theo Zwanziger: Während sich Zwanziger in der Frage des Technischen DFB-Direktors mehrfach für eine Team-Lösung mit Fußball-Trainer Matthias Sammer und Hockey-Bundestrainer Bernhard Peters aussprach, beharrt Klinsmann auf eine Besetzung mit Peters allein. "Für uns bleibt es momentan dabei, dass unser Modell das mit Peters ist", sagte Klinsmann in einem am Montag veröffentlichten Interview des Sportmagazins "Kicker".

"Wir haben die Gespräche mit Peters forciert. Das Modell mit Peters wird am Mittwoch dem DFB-Präsidium vorgestellt. Wir haben dafür viel Zeit und Mühe investiert und es den Führungskräften bereits präsentiert. Sie waren beeindruckt - bei allem Respekt für andere Namen", erklärte Klinsmann.

Laut Klinsmann soll Peters in einem Kompetenzteam arbeiten, dem fünf Fußballer angehören: Teammanager Oliver Bierhoff, Co-Trainer Joachim Löw, U-21-Trainer Eilts, Chefausbilder Erich Rutemöller und Klinsmann selbst. "Peters soll unsere Vorgaben umsetzen", sagte der Bundestrainer. "Er wird nie auf dem Platz stehen und den Trainern sagen, was sie tun sollen. Er wird nicht über Fußball philosophieren, es ist eine Rolle im Hintergrund, keine repräsentative." Bei dem Modell mit Peters sei der fußballerische Bereich abgedeckt.

Für Sammer empfinde er Wertschätzung und Vertrauen. "Ich habe kein Problem mit ihm und verstehe, dass er den Job haben möchte. Von uns wurde Matthias immer reiner Wein eingeschenkt", sagte Klinsmann.

Klinsmann bedauerte die öffentliche Diskussion: "Die Sportliche Leitung der Nationalmannschaft findet es schade, dass wegen einer Indiskretion eine öffentliche Personaldebatte entstand statt eines sachbezogenen und sachlichen Meinungsbildungsprozesses in den DFB-Gremien." Laut einer Umfrage des "Kickers" bei den DFB-Präsidiumsmitgliedern droht Klinsmann am Mittwoch die erste Abstimmungs-Niederlage als Bundestrainer. Sollte es tatsächlich dazu kommen, will Klinsmann aber auf keinen Fall frustriert hinwerfen: "Daran denke ich keine Sekunde. Für mich hat diese Entscheidung keine Konsequenzen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%