Am sonntag Halbfinale im Confederations Cup gegen Argentinien
Mexiko darf trotz Doping-Skandals spielen

Der Doping-Skandal in Mexikos Fußball-Nationalmannschaft um die beiden Stammspieler Aarón Galindo und Salvador Carmona bleibt für das Team der Lateinamerikaner folgenlos. Die Fifa gab am Freitagnachmittag grünes Licht für die Austragung der Halbfinalpartie im Confederations Cup am Sonntag in Hannover gegen Argentinien.

HB FRANKFURT/MAIN. Die beiden unter Doping-Verdacht stehenden mexikanischen Spieler wurden von der FIFA von der Teilnehmerliste gestrichen. Diese Streichung habe keine "rückwirkende Gültigkeit", heißt es in einer Mitteilung des Weltverbandes.

Weiter heißt es, das Büro des Organisationskomitees für den Confed-Cup habe nach einer Prüfung der Sachlage die bisherigen Resultate der mexikanischen Mannschaft beim Turnier anerkannt. Der mexikanische Verband stehe nun in der Pflicht, die Fälle der beiden Spieler zu untersuchen und der FIFA einen "lückenlosen Bericht" vorzulegen. Zudem wird dem Nationalverband auferlegt, nach Abschluss seiner Untersuchungen Sanktionen auszusprechen.

Mexikanische Medien hatten berichtet, dass Carmona und Galindo bei einem verbandsinternen Test der Einnahme des anabolen Steroids Nandrolon überführt worden seien. Sie seien nach Hause geschickt worden, um weiteren Doping-Tests durch die FIFA zu entgehen. Bei den beim Confederations Cup vorgenommenen Doping-Kontrollen zählten die beiden Mexikaner nicht zu den jeweils zwei Spielern jeder Mannschaft, die zur Kontrolle ausgelost worden waren. Alle bisherigen Doping-Test beim Confed-Cup waren negativ. Die FIFA hatte den mexikanischen Verband am Donnerstag um einen Bericht zur Aufklärung der Doping- Gerüchte gebeten.

Die offizielle Fifa-Stellungnahme im Wortlaut finden Sie » hier.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%