American Football GFL
Hoyzer startet zweite Karriere als Kicker

Robert Hoyzer hat eine neue Herausforderung gefunden. Ab Ende April geht der Ex-Referee für die Berliner Adler in der German Football League (GFL) als Kicker aufs Feld.

Der im Wett- und Manipulationsskandal zu zwei Jahren und fünf Monaten verurteilte Ex-Schiedsrichter Robert Hoyzer hat eine neue sportliche Heimat gefunden. Der 26-Jährige wird Kicker im American Football bei den Berliner Adlern und will mit dem Klub Ende April sein erstes Spiel in der GFL (German Football League) gegen Dresden bestreiten.

"Die Adler sind ein sympathischer und lockerer Haufen. Ich fühle mich ohne Vorurteile aufgenommen. Mir kann doch niemand verbieten, Sport zu treiben", sagte Hoyzer der Bild-Zeitung (Donnerstag-Ausgabe). Der Skandal-Schiedsrichter trainiert bereits seit geraumer Zeit bei den Adlern und soll dort das Trikot mit der Nummer 75 erhalten.

Warten auf die Revision

Der ehemalige Referee hatte mit Spielmanipulationen in der 2. Liga, in der Regionalliga und im DFB-Pokal im Jahr 2004 den Wett- und Manipulationsskandal ausgelöst. Am 17. November 2005 wurde er vor dem Berliner Landgericht zu zwei Jahren und fünf Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Er hat Einspruch eingelegt und wartet auf das Revisions-Verfahren.

"Ich hoffe wirklich, dass ich im Football meinen Platz finde. Das erste Training lief sehr gut. Es macht Riesen-Spaß", sagte Hoyzer. Hoyzer hat prominente Vorgänger, die ebenfalls zum Football wechselten. Dazu gehören die ehemaligen Fußball-Profis Axel Kruse, Manfred Burgsmüller oder Ingo Anderbrügge.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%