Angebot als Nationaltrainer
Maradona soll Honduras fit machen

Auf Diego Armando Maradona wartet eine neue Herausforderung: Der Fußball-Verband von Honduras will den argentinischen Weltstar als Nationaltrainer verpflichten. Am Dienstag und Mittwoch reiste der 45-Jährige nach Mittelamerika und traf sich mit einigen Verbandsvertretern. "Maradona hat seine Bereitschaft erklärt, Honduras zu trainieren. Er könnte unserem Fußball ein besseres Profil in der Welt verleihen", sagte Verbandsdirektor Rafael Callejas. Am kommenden Montag (30. Oktober) vollendet Dieguito sein 46. Lebensjahr.

Die internationalen Erfolge der Honduraner sind bislang sehr bescheiden. Sie waren nur 1982 in Spanien bei einer WM-Endrunde vertreten und schieden damals in der Vorrunde aus. Der letzte namhafte Nationaltrainer der Lateinamerikaner war Weltenbummler Velibor Bora Milutinovic, der allerdings 2004 nach nur einem Jahr zurücktrat. Er beklagte sich damals über die Kritik an seiner Arbeit und die Kommentare, wonach sein Gehalt zu hoch sei.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%