Anschlag auf BVB-Bus
Bundesanwaltschaft übernimmt Ermittlungen

Wer steckt hinter dem Sprengstoff-Anschlag auf den BVB-Bus? Ein Bekennerschreiben deutet offenbar auf einen islamistischen Hintergrund hin. Die Ermittler prüfen aber auch die Authentizität eines zweiten Schreibens.
  • 39

DortmundNach der Sprengstoff-Attacke auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hat die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe die Ermittlungen übernommen. Das teilte die oberste Ermittlungsbehörde am Mittwoch mit und kündigte für 14.00 Uhr weitere Informationen an. Die Zeitung „Die Welt“ berichtet zudem, das Bundeskriminalamt (BKA) sei mit Ermittlungen beauftragt worden. Es wird offensichtlich in alle Richtungen ermittelt.

Dabei wird ein islamistischer Hintergrund nicht ausgeschlossen. Nach Informationen von „Süddeutscher Zeitung“, NDR, WDR sowie der Deutschen Presse-Agentur vom Mittwoch wird einem Bekennerschreiben auf den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt und den Einsatz deutscher Tornado-Kampfflugzeuge in Syrien Bezug genommen.

Die Ermittler prüfen aber auch die Authentizität eines zweiten Bekennerschreibens, das möglicherweise aus der antifaschistischen Szene kommt. Nach Informationen der dpa wird in dem am späten Dienstagabend im Internet verbreiteten Schreiben in Antifa-Duktus erklärt, der Bus sei mit eigenes für den Anschlag angefertigten Sprengsätzen als „Symbol für die Politik des BVB“ attackiert worden, die sich nicht genügend gegen Rassisten, Nazis und Rechtspopulisten einsetze.

Am Morgen nach der Sprengstoff-Attacke sichert die Polizei den Tatort mit massiven Kräften ab. An den Zufahrten standen Einsatzkräfte mit Maschinenpistolen und schusssicheren Westen. Querstehenden Polizeiautos blockierten die Straßen.

Die Polizei geht von einem gezielten Angriff auf den Bus der Dortmunder aus und sprach vom Verdacht auf ein versuchtes Tötungsdelikt. Ein mögliches Bekennerschreiben werde „intensiv“ auf seine Echtheit geprüft, hatte Staatsanwältin Sandra Lücke am Dienstagabend gesagt.

Nach der Attacke gehen die Ermittlungen am Tatort mit Hochdruck weiter. „Die Kollegen sind am Tatort“, sagte ein Sprecher der Polizei Dortmund am Mittwochmorgen. Dabei gehe es um die Spurensuche. Aber auch der BVB-Mannschaftsbus, den Beamte sichergestellt hätten, werde untersucht. Die Ermittlungen der Polizei liefen die Nacht durch. Wie viele Beamte im Einsatz sind, wollte der Sprecher nicht sagen.

Die Polizei teilte am frühen Mittwoch mit, dass neben BVB-Verteidiger Marc Bartra auch ein Beamter durch die drei Explosionen gegen 19.15 Uhr neben dem Mannschaftsbus verletzt worden war. Der Polizist fuhr auf einem Motorrad vor dem Bus, um ihn zum Stadion zu begleiten, wie ein Sprecher sagte. Er habe ein Knalltrauma und einen Schock erlitten und sei nicht dienstfähig.

Trainer Thomas Tuchel und die Vereinsspitze versuchen derweil, das geschockte Team für das Champions-League-Spiel am Mittwoch gegen den AS Monaco wieder aufzurichten. Das ursprünglich für Dienstag angesetzte Spiel war nach den Attacken kurzfristig abgesagt und auf Mittwoch verlegt worden. Es muss wegen des engen Rahmenterminplans beider Mannschaften unbedingt an diesem Tag stattfinden. Gerade zum Saisonende sind die Spielpläne so eng getaktet, dass es für die Topteams,, die in mehreren Wettbewerben aktiv sind, nur ganz wenige Ausweichtermine gibt.

Seite 1:

Bundesanwaltschaft übernimmt Ermittlungen

Seite 2:

„Mein persönliches Sicherheitsgefühl ist sehr gut“

Kommentare zu " Anschlag auf BVB-Bus: Bundesanwaltschaft übernimmt Ermittlungen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Kann man als Deutscher in Österreich Asyl beantragen?

    Weiß das hier jemand?

    Die Österreicher zahlen eine Mindesrente von Euro 1900,- pro Monat!!!

    Oder muss man als Deutscher dann auch einen dieser neuen 0 Euro Jobs für "Wirtschaftsreisende" annehmen?

    Ich bin Deutscher und besitze einen Stattsangehörigkeitsausweis. Bin also ein echter Deutscher und kein "Passgermane".

    Ich habe auch noch nie Merkel gewählt und werde das auch niemals tun.
    Wird das positiv angerechnet?

    Die FPÖ finde ich übrigens Klasse!!!

  • Herr Grutte Pier - 12.04.2017, 12:06 Uhr

    Ich habe kein Problem zu wiederholen:

    "Gewalt löst keine Probleme. Deshalb muss man die Auseinandersetzungen auf friedlichen Weg austragen."

    Niemand hat das Recht Gewalt gegen andere anzuwenden. Nur sind manche Leute auf die linke Auge blind, andere sind auf die rechte Auge blind und einige sind sogar auf beide Augen blind.

    Besser ist wenn man beide Augen aufmacht!

    Und auch mal abwartet bis die Polizei die Arbeit fertig gemacht hat.

    Das wäre dann schon ein Fortschritt.

  • @Herr Piet Vrolijk 12.04.2017, 11:30 Uhr

    leider gehe Sie wieder nicht auf meine Posts ein.

    Es mag sein, dass die Dortmunder, ggf. auch die Mehrzahl der Hooligans anderer Mannschaften, "rechstradikal" ist. Das muss man nicht gut finden und für die Gewalt habe ich absolut kein Verständnis. Das die "führenden Mitglieder" dieser Gruppe entsprechend Kampfsport betreiben, braucht niemand zu wundern. Man wird sich selbstverständlich, auch in diesen Kreisen, entsprechend "vorbereiten". Soll auch bei Türkengangs nicht unüblich sein......

    Trotzdem ist absehbar, dass dieser Anschlag sicherlich keinen "Hooligan-Hintergrund" hatte.

    "Ein Dortmunder Fanbeauftragter, der sich besonders im Kampf gegen Rechts einsetzt, wurde daher schon übel beleidigt und bedroht."

    Aber machen Sie auch Fälle "betroffen", wo Normalbürger von Antifanten oder ähnlichen Linksradikalen ("breite, bunte Bündnisse") belästigt, bedroht, bedrängt, verprügelt werden?
    Wo regelmäßig Autos abgefackelt werden?
    Wo Gastwirte und Hotelbetreiber bedroht werden, weil Sie Personen, die oben gen. Gruppen nicht genehme Meinungen vertreten, Räume zur Verfügung stellen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%