Asamoah drängt gegen Nancy in Startelf
Stürmer-Roulette auf Schalke

Knapp fünf Monate nach dem Halbfinal-Aus gegen den späteren Uefa-Cup-Sieger FC Sevilla nimmt der FC Schalke 04 einen neuen Anlauf auf einen europäischen Titel. Im Hinspiel der ersten Uefa-Pokal-Runde an diesem Donnerstag (19.00 Uhr/ZDF) in der Veltins-Arena gegen den französischen Vertreter AS Nancy Lorraine muss der gut in die Saison gestartete Revierclub mit der Favoritenbürde leben.

HB GELSENKIRCHEN. Trainer Mirko Slomka geht das Duell selbstbewusst an und gab vollmundig das Ziel vor. „Wir wollen ins Finale“, sagte Schalkes Trainer am Mittwoch, und ergänzte mit Blick auf das Rückspiel in 14 Tagen: „Ich hoffe, dass wir unsere Fans mit Toren und einem Spiel möglichst ohne Gegentor begeistern können. Wir müssen vorlegen, damit wir in Nancy keine Probleme bekommen.“

Mit dem überzeugenden 9:1-Sieg im DFB-Pokal bei Hansa Rostock II am Wochenende haben die in vier Pflichtspielen noch ungeschlagenen Königsblauen zusätzlich Selbstvertrauen getankt, obwohl die Partie gegen den Oberligisten kein ernsthafter Prüfstein war. Immerhin entfachte Gerald Asamoah mit seiner Galavorstellung an der Ostsee den Konkurrenzkampf im Angriff neu. Der nach dem WM-Urlaub langsam aufgebaute Nationalstürmer war in den ersten drei Liga-Partien nur Einwechselspieler, nutzte seine erste Chance von Beginn an in Rostock aber konsequent zur Werbung in eigener Sache. Zwei Tore erzielte er selbst, an fünf weiteren war er beteiligt. „Ich bin jetzt fit und gehe davon aus, dass ich gegen Nancy spiele“, meinte Asamoah.

Slomka weiß, dass es nun schwierig wird, auf den Nationalstürmer zu verzichten. „Gerald hat stark gespielt. Es gilt für die anderen, ihn zu überholen“, so der Trainer, der sich im Stürmer-Roulette „Drei aus Fünf“ entscheiden muss. In den ersten drei Bundesligaspielen waren neben Kevin Kuranyi bisher die Neuzugänge Halil Altintop und Peter Lövenkrands gesetzt. Sören Larsen bleibt in der Warteschleife. Nun muss auch der mit 20 Treffern drittbeste Torschütze der Vorsaison, Halil Altintop, um seinem Platz fürchten. Der Ex- Kaiserslauterner (ein Saisontor) rechnet selbst mit seiner Verbannung auf die Bank: „Wir haben nun mal fünf Stürmer. Anscheinend habe ich bisher zu wenig getroffen.“ Wieder ins Team rutschen nach ihren Blessuren Lewan Kobiaschwili und Zlatan Bajramovic. Mladen Krstajic ist nach seiner Roten Karte gegen Sevilla noch gesperrt.

Erstmals trifft Schalke in seinem 92. Europapokalspiel auf einen französischen Club. Berühmtester Spieler der Lothringer ist Michel Platini, der zwischen 1972 und 1979 das Trikot von Nancy trug und den Rot-Weißen 1978 den Pokalerfolg bescherte. Nach dem sechsten Aufstieg (2005) in die erste Liga gewann die Elf des uruguayischen Trainers Pablo Correa 2006 den französischen Ligapokal und qualifizierte sich damit erst zum zweiten Mal in der Club-Historie für einen europäischen Wettbewerb. Gleichwohl ist gegen den derzeitigen Tabellen-Vierten aus dem Land des Vize-Weltmeisters Vorsicht geboten. „Das wird kein Selbstläufer“, mahnte Slomka, der den defensiv starken Gegner am Sonntag beim 2:2 in Toulouse selbst in Augenschein nahm.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%