Fußball
Assauer hält Rost für die deutsche Nummer drei

Für Schalke-Manager Rudi Assauer ist die Frage nach dem dritten Schlussmann im Tor der deutschen Nationalelf klar. "Frank Rost hat es verdient, unter den ersten Drei zu sein", so der 61-Jährige.

Einmal mehr hat Rudi Assauer "seinem" Torhüter Frank Rost im Kampf um einen Platz in der deutschen Nationalmannschaft den Rücken gestärkt. "Er hat es verdient, unter den ersten Drei zu sein", meinte der Manager von Bundesligist Schalke 04 am Sonntag in der DSF-Sendung Doppelpass. Derzeit ist Timo Hildebrand die Nummer drei bei Bundestrainer Jürgen Klinsmann hinter Bayern Münchens Kapitän Oliver Kahn und Jens Lehmann von FA-Cup-Sieger Arsenal London.

Auch die Torhüter-Rotation in der deutschen Nationalmannschaft hält Assauer nicht unbedingt für den richtigen Weg: "Wenn Jürgen Klinsmann meint, mit dieser Methode die richtigen Torhüter zu finden, hat er meinen Segen. Wenn der Trainerstab der Meinung ist, das so zu tun - bei Misserfolg bekommen sie auf die Mütze, bei Erfolg klatschen alle in die Hände. Ich habe da eine andere Meinung."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%