Fußball
Assauer und Rangnick ärgern sich über Klinsmann

Nach dem Spiel der deutschen Auswahl gegen China (1:0) haben Schalkes Manager Rudi Assauer und Trainer Ralf Rangnick in die Kritik an Bundestrainer Jürgen Klinsmann eingestimmt. "Es rumort in der Bundesliga."

Schalke-Manager Rudi Assauer und ´Knappen´-Cheftrainer Ralf Rangnick haben nach den beiden Länderspielen der vergangenen Tage Bundestrainer Jürgen Klinsmann heftig kritisiert. "Jemand muss mit Jürgen Klinsmann sprechen. Es rumort in der Bundesliga. Anstatt sich Zeit zu nehmen, mal das eine oder andere aufzuarbeiten, fliegt er nach Amerika. Das geht nicht. Wenn die Zusammenarbeit zwischen den Vereinstrainern und Klinsmann nicht funktioniert, werden wir eine ganz, ganz schwere WM haben", erklärte Assauer nach dem 1:0-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen China .

Rangnick: "Bin skeptischer"

Auch Rangnick fand vor dem Bundesliga-Hit des deutschen Vizemeisters am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) gegen Rekordchampion Bayern München kritische Töne in Richtung Klinsmann. "Als Klinsmann kam, habe ich gedacht, dass ist ja eine tolle Entwicklung. Nach den Vorkommnissen der letzten zehn bis zwölf Tage bin ich etwas skeptischer", sagte der Schalker Coach.

Der 47-Jährige fügte hinzu: "Ich habe vor dem Lehrgang der Nationalmannschaft ein langes Gespräch mit Klinsmann geführt und ihn in Kenntnis gesetzt, in welcher Verfassung ich ihm die Spieler übergeben habe und was ich jetzt machen würde. Denn gerade Spielern wie Fabian Ernst und Kevin Kuranyi hätte es gut getan, wenn sie mal eine Woche hätten regenerieren können. Wegen des "Confed Cups" hatten sie nur eine kurze Vorbereitung, weil wir ihnen vier Wochen Urlaub gegeben haben, obwohl sie Neuzugänge sind."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%