Audi Cup
FC Bayern setzt sich gegen Real Madrid durch

Happy End durch Lewandowski: Der FC Bayern gewinnt den Audi Cup gegen Real Madrid. Die entscheidende Vorlage lieferte der starke Neuzugang Diego Costa. Die Bayern gehen nun mit neuem Selbstvertrauen in die Saison.
  • 0

MünchenDer FC Bayern hat den Audi Cup gewonnen und nach der jüngsten Enttäuschung im Supercup wieder Selbstvertrauen für den Start in die neue Saison getankt. Die Münchner feierten am Mittwoch im Finale des zweitägigen Sommerturniers einen sehenswerten 1:0 (0:0)-Erfolg gegen den spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid. Das Tor zum dritten Erfolg der Gastgeber bei der insgesamt vierten Auflage der Einladungsveranstaltung erzielte Robert Lewandowski in der 88. Minute nach einem Freistoß des überragenden Douglas Costa. „Wir waren die bessere Mannschaft“, sagte der Torschütze.

Vier Tage vor dem Erstrundenmatch des Topfavoriten im DFB-Pokal gegen Nöttingen in Karlsruhe ließ vor allem der blendend in seine Münchner Zeit gestartete Neuzugang Costa seine Klasse aufblitzen und krönte seinen Auftritt mit der Vorlage zum umjubelten Treffer in der Schlussphase.

„Es ist immer besser, dass man gewinnt. Wir haben sehr gute Ansätze gezeigt, in beiden Spielen“, sagte Bayern-Sportdirektor Matthias Sammer. „Wir haben verdient gewonnen“, befand WM-Held Mario Götze und stellte angesichts der Spekulationen um seine Person im ZDF fest: „Ich bin sehr, sehr glücklich hier. Ich bin froh hier spielen zu dürfen.“

Im Gegensatz zum 3:0 am Vorabend gegen den AC Mailand näherte sich Bayern-Coach Pep Guardiola bei der Startelf schon eher einer 1a-Option - und das obwohl Arjen Robben und Thiago Alcántara erneut geschont wurden. Die Millionen-Neuzugänge Arturo Vidal und vor allem Costa wirbelten im offensiven Mittelfeld, ganz vorne begannen Thomas Müller und Mario Götze. Im Tor stand wieder Manuel Neuer.

Gegen die Madrilenen, die ihrerseits auf die Superstars Cristiano Ronaldo und Karim Benzema verzichteten sowie Gareth Bale, James Rodriguez und Luka Modric zunächst auf die Bank setzten, zeigten die Hausherren Zug nach vorne und sehenswerte Aktionen. Philipp Lahm scheiterte mit einem Kopfball (12. Minute), zwei Versuche von Müller gingen knapp am Tor vorbei (31.) und an den Pfosten (38.). Die größte Chance vor der Pause hatte Götze, als er nach starker Vorarbeit von David Alaba und Costa frei stehend einen Gegenspieler anschoss (43.).

Seite 1:

FC Bayern setzt sich gegen Real Madrid durch

Seite 2:

Tottenham sichert Platz drei

Kommentare zu " Audi Cup: FC Bayern setzt sich gegen Real Madrid durch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%