Aufgrund einer Oberschenkelverletzung
Endgültiges WM-Aus für Vladimir Smicer

Auf Grund einer Oberschenkelverletzung kann der Tscheche Vladimir Smicer nicht an der WM in Deutschland teilnehmen. Für den Offensivspieler nominierte Nationaltrainer Karel Brückner Libor Sionko von Austria Wien nach.

Die Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Die tschechische Nationalmannschaft muss bei der WM-Endrunde in Deutschland auf Vladimir Smicer verzichten. Nach Informationen der tschechischen Nachrichtenagentur CTK macht eine Verletzung einen WM-Einsatz des 33 Jahre alten Offensivspielers unmöglich. Der Vize-Europameister von 1996 hatte im Trainingslager im österreichischen Seefeld zuletzt an einer hartnäckigen Verletzung im rechten Oberschenkel laboriert. "Das ist der größte Rückschlag in meinem Fußballer-Leben. Wir haben viel mit den Ärzten geredet und sind zu dieser schweren Entscheidung gekommen", sagte der Vize-Europameister von 1996 auf einer Pressekonferenz.

Nationaltrainer Karel Brückner hatte bereits in der vergangenen Woche reagiert und Libor Sionko, der nach der WM von Austria Wien zu den Glasgow Rangers wechseln wird, zum Team beordert. Bei der WM trifft Tschechien in der Gruppe E auf Debütant Ghana, Italien und die USA.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%