Fußball
Aufsteiger Vigo blamiert Real vor eigenem Publikum

Real Madrid hat sich am zweiten Spieltag der spanischen Primera Division die erste peinliche Niederlage eingefangen. Gegen Aufsteiger Celta Vigo setzte es eine 2:3-Pleite. Fabian Canobbio sorgte für das Siegtor.

Das Starensemble von Real Madrid hat sich am zweiten Spieltag der Primera Division zum ersten Mal so richtig blamiert. Vor eigenem Publikum setzte es für die "Königlichen" eine peinliche 2:3-Pleite gegen Aufsteiger Celta Vigo. Damit verpatzte Real auch die Generalprobe für den Auftakt der Champions League am Dienstag (20.45 Uhr/live bei Premiere) bei Olympique Lyon.

Das Siegtor für Celta Vigo war vor 80 000 Zuschauern im ausverkauften Bernabeu-Stadion äußerst umstritten. Der Ball soll nach dem Schuss von Vigos Fabian Cannobio in der 78. Minute hinter der Torlinie gewesen sein.

Vigo biegt 1:2-Rückstand um

Dabei sah es zunächst nach einem standesgemäßen Erfolg der Madrilenen aus. Brasiliens Nationalstürmer Ronaldo glich in der 37. Minute per Foulelfmeter die Celta-Führung durch Pablo Contreras (7.) aus. Neuzugang Julio Baptista erzielte zwei Minuten vor der Halbzeit sogar die Führung für die Hausherren, die allerdings nicht lange Bestand hatte. Antonio Nunez gelang mit dem Halbzeitpfiff im Nachschuss eines zuvor von Iker Casillas in seinem 200. Ligaspiel gehaltenen Foulelfmeter das 2:2.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%