Fußball
"Aussies" bestätigen Hiddink als Farina-Nachfolger

Guus Hiddink ist offiziell als neuer Nationaltrainer Australiens bestätigt worden. Der Niederländer löst den zurückgetretenen Frank Farina ab, wird aber gleichzeitig aber auch Coach in Eindhoven bleiben.

Nun ist es offiziell: Guus Hiddink, Coach des niederländischen Ehrendivisionärs PSV Eindhoven, wird neuer Nationaltrainer Australiens und soll die "Socceroos" durch die Relegation zur WM 2006 nach Deutschland führen.

Die Verpflichtung des Niederländers, der zuletzt Co-Gastgeber Südkorea ins Halbfinale der WM 2002 geführt hatte, ist keine Überraschung mehr, denn Hiddink selbst hatte sich unlängst bei einem Turnier in Südkorea bereits als neuer Coach der Australier geoutet. "Er ist das Beste, was uns in unserer jetzigen Situation passieren kann", freute sich Frank Lowy, Chairman des australischen Verbandes. "Hiddink ist ein absoluter Fachmann. Mit ihm haben wir beste Aussichten, durch die Play-offs zu kommen um dann auch bei der WM erfolgreich abzuschneiden."

Erster Formcheck im August in den Niederlanden

Hiddink löst bei den Australiern Frank Farina ab, der nach dem Confederations Cup seinen Hut genommen hatte. Gleichzeitig wird der 58-Jährige aber auch Sportlicher Leiter in Eindhoven bleiben. Einem ersten Formcheck wird der Niederländer sein neues Team im August in seiner Heimat unterziehen. Eigens deswegen wurde das ursprünglich geplante Freundschaftsspiel gegen Kolumbien in London kurzfristig abgesagt. Die ersten Pflichtspiel-Einsätze mit der Mannschaft hat Hiddink dann im September in den Endspielen der Ozeanien-Qualifikation gegen die Salomon-Inseln. Im Erfolgsfall ginge es anschließend im November in den entscheidenden beiden Play-off-Partien gegen den Fünften der Südamerika-Qualifikation um einen Platz bei der WM 2006.

Die Chancen seiner Truppe schätzt der Coach realistisch ein: "Die ganze Welt denkt doch, dass Australien spätestens gegen ein Team aus Südamerika chancenlos sein wird. Eine Teilnahme an der WM in Deutschland hält also jeder für unmöglich. Aber gerade das ist mein Ziel: Ich will das Unmögliche möglich machen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%