Auszeichnung auch für Ghana
Brasilien einmal mehr „Mannschaft des Jahres“

Weltmeister Brasilien hat auch das Jahr 2005 als Spitzenreiter der Fifa-Weltrangliste abgeschlossen und sich damit den Titel der "Mannschaft des Jahres" verdient. WM-Gastgeber Deutschland beendet das Jahr auf Rang 16.

Neues Jahr, altes Ergebnis: Brasilien ist zum vierten Mal in Folge "Mannschaft des Jahres". In der Dezember-Rangliste des Weltverbandes Fifa belegt der Weltmeister weiterhin den ersten Rang. Zweiter ist Tschechien, das sich im Vergleich zum Vorjahr um zwei Plätze verbesserte, vor den Niederlanden und Argentinien.

WM-Gastgeber Deutschland beendet das Jahr 2005 auf Rang 16, gleichauf mit dem von Trainer Otto Rehhagel betreuten Europameister Griechenland, der die Qualifikation für die WM im kommenden Jahr (9. Juni bis 9. Juli) verpasst hatte. Der dreimalige Welt- und Europameister Deutschland verbesserte sich damit gegenüber dem vergangenen Jahr um drei Positionen.

Als "Aufsteiger des Jahres" wird das Team aus Ghana geehrt. Die Afrikaner konnten sich erstmals das WM-Ticket sichern, womit sie sich in der Rangliste um 27 Plätze auf Rang 50 verbesserten. Ghana überstand unter anderem die WM-Qualifikation ungeschlagen mit nur vier Gegentreffern in zwölf Spielen.

Von den deutschen Vorrunden-Gegnern bei der WM verbesserte sich Polen im Vergleich zu 2004 um drei Ränge auf Platz 22 unmittelbar hinter Costa Rica (21/Vorjahr: 27). Um zwei Plätze auf Rang 37 rückte Ecuador vor.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%