Auszeichnung für Referee
DFB wählt Merk zum "Schiedsrichter der Saison"

Bereits zum sechsten Mal in seiner Karriere ist der zweimalige Welt-Schiedsrichter Markus Merk aus Otterbach vom Unparteiischen-Ausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zum "Schiedsrichter der Saison 2005/2 006" gewählt worden. Merk erhielt diese Auszeichnung bereits 1995, 1996, 2000, 2003 und 2004.

"Wir haben damit die großartigen Leistungen von Markus Merk im zu Ende gegangenen Spieljahr gewürdigt, die in der Benennung zum "Welt-Schiedsrichter des Jahres 2005" und in der Berufung zur Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland gipfelten", sagte der Ausschuss-Vorsitzende Volker Roth (Salzgitter).

Beck wird "Schiedsrichterin der Saison"

Zur "Schiedsrichterin der Saison 2005/06" wurde Christine Beck aus Magstadt gekürt. Die 32-Jährige ist seit 1999 Schiedsrichterin in der Frauen-Bundesliga und hat bislang 58 Spiele geleitet. Seit 2004 ist die Verwaltungsfachangestellte auch international tätig. Vom Weltverband Fifa wurde sie für die im August in Russland stattfindende U20-Frauen-Weltmeisterschaft als Vierte Offizielle und als Kandidatin für die Frauen-Weltmeisterschaft 2007 in China nominiert.

Der DFB gab zudem am Mittwoch bekannt, dass in der kommenden Bundesliga-Saison insgesamt 20 Schiedsrichter zum Einsatz kommen. Neu aufgenommen in die Liste der Top-Referees wurden der 33 Jahre alte Marc Seemann aus Essen und der 23 Jahre alte Michael Kempter aus Sauldorf. Aus beruflichen Gründen ist Jörg Kessler (Höhenkirchen) ausgeschieden. Die Zahl der Schiedsrichter in der 2. Bundesliga beträgt ebenfalls 20. Der einzige neue Unparteiische in dieser Spielklasse ist der 27 Jahre alte Deniz Aytekin aus Nürnberg.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%