Fußball
Ballack lässt Bayern weiter zappeln

Keine neue Entwicklung im "Fall Ballack". Obwohl der Mittelfeldspieler am Mittwoch mit dem FC Bayern erneut verhandelte, will der Kapitän der Nationalmannschaft erst in vier bis sechs Wochen eine Entscheidung fällen.

Die Zukunft von Michael Ballack ist weiter offen. Der Mittelfeldspieler und der FC Bayern München verhandelten am Mittwoch weiter, doch ein Ergebnis wurde nicht erzielt. Erst in "vier bis sechs Wochen" werde er eine Entscheidung über seine Zukunft fällen, sagte der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft nach dem 2:1 (2:0) in der Champions League gegen Juventus Turin bei Sat 1. Ballack erklärte, ihm lägen viele gute Angebote vor, es gehe ihm aber nicht in erster Linie ums Geld.

Als einen Grund für sein Zögern führte der 29-Jährige die Entwicklung des FC Bayern in der Champions League an. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge wertete die Leistung gegen den italienischen Rekordmeister daher als gutes Argument für den Klub in den weiteren Verhandlungen: "Wir haben gezeigt, dass man auch beim FC Bayern große Erfolge in Europa feiern kann. Wir brauchen uns vor keinem zu verstecken, weder hinter Juventus Turin, noch Real Madrid."

Nach Informationen der Bild-Zeitung soll Ballack, dem ein Angebot über rund 36 Mill. Euro für einen Vertrag über weitere vier Jahre bis 2010 vorliegt, jedoch bereits Einigkeit mit dem englischen Renommierklub Manchester United erzielt haben. Auch die englische Boulevardzeitung Daily Mirror glaubt zu wissen, dass der Regisseur "keinen neuen Vertrag bei Bayern München unterschreibt. Er wird einen Krieg des Wettbietens zwischen Manchester United und Real Madrid auslösen."

Neben "Manu" soll auch Juventus Turin bei Ballack angefragt haben. Real Madrid und Inter Mailand erwägen angeblich ebenfalls, in einen Transferpoker einzusteigen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%