Fußball
"Barca" empfängt Überraschungsteam aus Osasuna

Zum Auftakt des achten Spieltags der Primera Division ist Deportivo Alaves heute beim FC Sevilla zu Gast, Meister FC Barcelona empfängt den Tabellenzweiten Osasuna. Morgen treffen Real Madrid und Valencia aufeinander.

Der achte Spieltag der Primera Division startet heute mit zwei Begegnungen. Der FC Sevilla empfängt Deportivo Alaves und der überraschende Tabellenzweite Osasuna ist bei Meister FC Barcelona zu Gast. Am Sonntag stehen die restlichen acht Begegnungen auf dem Programm.

"Wir hatten ein bisschen Glück"

"Wir schauen nur von Spiel zu Spiel, denn wir wissen, dass das nicht unsere normale Position ist. Wir hatten ein bisschen Glück, weil wir nicht immer gut gespielt haben", erklärte Osasuna-Coach Javier Aguirre im Verlauf der Woche. An den Titelgewinn denke dabei niemand: "Unser erstes Ziel ist es, 42 Punkte zu holen - danach werden wir sehen, was passiert", so Aguirre.

Bei "Barca" wird der Portugiese Deco wohl trotz eines Fingerbruchs, den er sich im Champions-League-Spiel gegen Panathinaikos Athen zugezogen hatte, auflaufen können. Auch Ludovic Giuly steht den Katalanen wieder zur Verfügung.

Am Sonntag greift dann Real Madrid ins Geschehen ein. Nach einem eher mühevollen Start in die Saison übernahm Madrid am vergangenen Spieltag die Tabellenführung. Zuvor waren den "Königlichen" vier Siege in Folge gelungen. Auch in der Champions League waren die Madrilenen erfolgreich Fahrt und gewannen am Mittwoch gegen Rosenborg Trondheim mit 4:1.

"Valencia ist gut in Form"

Reals nächste Hürde wird der FC Valencia sein, der in der Tabelle drei Punkte hinter Madrid auf Platz fünf steht und in dieser Spielzeit bisher nur einmal verloren hat. "Valencia zu besiegen wird viel schwieriger als Rosenborg zu schlagen. Die sind im Moment richtig gut in Form", sagte der englische Nationalspieler David Beckham.

Madrid wird gegen den Meister von 2004 allerdings ohne Stürmer Ronaldo und Mittelfeldspieler Julio Baptista auskommen müssen, die beide an Verletzungen laborieren. "Ronaldos Ausfall ist für uns eine Erleichterung, weil er nur eine halbe Chance braucht, um zu glänzen", sagte Valencias spanischer Mittelfeldspieler Vicente Rodriguez.

Angriff mit Raul und Robinho

Der Brasilianer hatte sich beim Stadtderby gegen Atletico eine Knöchelverletzung zugezogen und wird rund einen Monat fehlen. Julio Baptista wird nach Aussagen der medizinischen Abteilung von Real zwischen vier und fünf Wochen pausieren müssen, nachdem er sich gegen Trondheim in der Champions League verletzte. Für die beiden verletzten Brasilianer werden wohl Kapitän Raul Gonzales und Robinho gegen Valencia von Anfang an stürmen.

Valencia trainierte am Donnerstag hinter verschlossenen Türen. Dennoch zeichnet sich ab, dass das Team gegenüber dem 2:1-Sieg gegen Malaga am vergangenen Sonntag wohl auf zwei Positionen verändert wird. Nach seiner Sperre soll David Villa in den Angriff von Valencia zurückkehren und mit Mista Ferrer den Sturm bilden. Auch der argentinische Spielmacher Pablo Aimar steht vor einer Rückkehr ins Mittelfeld des FC Valencia.

Schuster-Team empfängt Saragossa

Der Tabellendritte Getafe empfängt zu Hause Real Saragossa. das Team von Bernd Schuster kassierte am vergangenen Spieltag die erste Saisonniederlage. Auch Saragossa ging zum ersten Mal leer aus.

Der 8. Spieltag im Überblick:

FC Sevilla - Deportivo Alaves, FC Barcelona - CA Osasuna Pamplona, FC Villarreal - Real Mallorca, Cadiz - Athletic Bilbao, Celta Vigo - Espanyol Barcelona, Real Sociedad - Deportivo La Coruna, Getafe - Real Saragossa, FC Malaga - Betis Sevilla, Racing Santander - Atletico Madrid, Real Madrid - FC Valencia

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%