Bayern wahren Ánschluss an Schalke
HSV kommt keinen Schritt weiter

Der FC Bayern München hat den Hamburger SV im Nord-Süd-Klassiker mit einem 2:1 (0:1)-Sieg noch tiefer in den Abstiegsstrudel gerissen und seinen Drei-Punkte-Abstand zu Bundesliga-Spitzenreiter FC Schalke 04 gewahrt.

dpa HAMBURG. HSV-Kapitän Rafael van der Vaart hatte die Hanseaten in der 18. Minute per Foulelfmeter in Führung gebracht und damit das 50. Bundesliga-Tor der Hamburger gegen den Meister geschossen. Doch am Ende half das den Norddeutschen im Kampf um die ersehnte Trendwende keinen Schritt weiter. Roy Makaay (57.) mit seinem achten Saisontreffer und Claudio Pizarro (79.) brachten die Münchner nach einer deutlichen Steigerung nach der Pause noch auf die Siegerstraße.

„Wir haben zwei grundverschiedene Halbzeiten gesehen. Wir haben in den ersten 45 Minuten klasse gespielt, nicht eine Torchance zugelassen und dann den Bayern unbegreiflicherweise das Feld überlassen“, analysierte der enttäuschte HSV-Trainer Thomas Doll, der das fehlende Zweikampfverhalten seiner Spieler kritisierte. Einen Rücktritt in den nächsten Tagen schloss der 40-Jährige aus. „Jetzt müssen wir drei Punkte in Bochum holen, nur das zählt.“ Gegenüber Felix Magath war trotz des „verschlafenen“ ersten Durchgangs zufrieden: „Ich freue mich über die Steigerung, auch wenn mir unerklärlich ist, warum wir anfangs so passiv waren.“

Mit einem gellenden Pfeifkonzert wurde der ehemalige Hamburger Kapitän Daniel van Buyten, der im Sommer für zehn Mill. Euro an die Isar gewechselt war, begrüßt. Die Münchner spielten in derselben Formation wie gegen den VfB Stuttgart mit dem in der Champions League in Moskau geschonten Nationalspieler Philipp Lahm links in der Viererkette statt Christian Lell. Der wieder genesene Brasilianer Lucio (Sprunggelenkverletzung) nahm zunächst auf der Bank Platz. Magath hatte Martin Demichelis, der sich in der Innenverteidigung mit van Buyten eingespielt hatte, den Vorzug gegeben.

Seite 1:

HSV kommt keinen Schritt weiter

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%