Beckenbauer: „WM ohne Volunteers unmöglich “
Vom Arzt bis zum Rentner-Ehepaar

Sie wirken im Hintergrund, aber ohne sie geht gar nichts. "Ohne Volunteers wäre es überhaupt nicht möglich, die WM 2006 zu organisieren", betont OK-Präsident Franz Beckenbauer. Rund 15 000 freiwillige Helfer werden bei der WM vom 9. Juni bis 9. Juli im kommenden Jahr Fans, Besuchern und Medienvertretern mit Informationen das Leben und die Orientierung leichter machen.

HB FRANKFURT/MAIN. Über 25 000 Bewerber aus der ganzen Welt haben sich ein Jahr vor den Titelkämpfen bereits für den unentgeltlichen Job gemeldet. Bis zu 80 000 Bewerbungen werden erwartet. Das Anforderungsprofil ist allerdings nicht ohne. "Wir benötigen Fahrer, die ihre Stadt kennen wie ein Navigationssystem. Wir suchen sprachgewandte WM-Botschafter, die den Stadtplan auswendig kennen, und wir brauchen Medien-Helfer, die praktisch besser als der Journalist wissen, was dieser gerade braucht." Nur zu gern erzählt Beckenbauer dann auch von ortsunkundigen Chauffeuren oder Helfern, die eher selbst Hilfe benötigten. In Deutschland soll das anders sein.

Doch bis der zukünftige Helfer sich im eigenen Dress mit Wiedererkennungswert wähnen kann, muss er sich erst einmal beim OK bewerben. Bis dato, das heißt nach der ersten, am 31. Dezember 2004 beendeten Phase, sind es 25 364 Kandidaten. Die zweite Runde läuft vom 1. Juni bis 30. September, die letzte vom 1. Januar bis 28. Februar 2006. Vom Herbst dieses Jahres an werden die ersten Entscheidungen mitgeteilt.

Im April und Mai folgen zwei Schulungen, um die Freiwilligen auf ihre Aufgaben einzustimmen. Danbei stehen die Kurse zu den jeweiligen Spezialisierungen in Bereichen wie Medienbetreuung oder Marketing sowie ein Fahrertraining auf dem Ausbildungsprogramm. "Die Volunteers werden die idealen Botschafter für unser Motto "Die Welt zu Gast bei Freunden' sein, dafür spielen die Schulungen eine wesentliche Rolle", betont Beckenbauer.

Seite 1:

Vom Arzt bis zum Rentner-Ehepaar

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%