Befürchtete Ausschreitungen blieben aus
Alles friedlich in Frankfurt

Die befürchteten Ausschreitungen rund um das WM-Spiel zwischen England und Paraguay (1:0) sind ausgeblieben. Die Fans feierten lieber eine fröhliche und friedliche Party in Frankfurt.

"Ruhig" im eigentlichen Sinne ging es zwar nicht zu in Frankfurt - aber bei der fröhlichen Fan-Party rund um das Spiel zwischen England und Paraguay (1:0) blieb alles friedlich. Die befürchteten Ausschreitungen englischer Hooligans sind bis zum Samstagabend ausgeblieben. Stattdessen stieg in der Mainmetropole eine bunte Party bei bestem Sommerwetter.

"Was den Sicherheitsaspekt betrifft, ist alles im grünen Bereich. Wir haben es mit einem normalen Abwanderungsverhalten der Fans aus dem Stadion und aus den Public-Viewing-Areas zu tun", erklärte ein Sprecher aus der WM-Pressestelle der Polizei.

Rund 40 000 Besucher, darunter etwa die Hälfte englische Fans, hatten das Spiel gemeinsam vom Ufer des Mains aus über riesige Bildschirme verfolgt. Einziges Vorkommnis war der Sturz eines Fans von einer ungefähr fünf Meter hohen Brüstung, bei der er sich schwer verletzte. "Er wurde vom Notdienst behandelt und ist nicht in Lebensgefahr", sagte Robin Raasch, Abteilungsleiter des Deutschen Roten Kreuzes in der Fanarena. "Alles in allem müssen wir den englischen Fans ein großes Lob aussprechen. Sie haben sich hier sehr fair verhalten und für sehr gute Stimmung gesorgt."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%