Bei Zweitrundeneinzug des Iran
Ahmadinedschad will zur WM kommen

Sollte der Iran die Vorrunde der Fußball-Weltmeisterschaft überstehen, will der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad dem Turnier einen Besuch abstatten. Die Bundesregierung reagierte zurückhaltend.

HB TEHERAN/BERLIN. Das erklärte das umstrittene Staatsoberhaupt am Samstag bei einem Empfang für Spieler und Betreuer in Teheran, bei dem ihm ein Trikot mit der Nummer 24 und seinem Namen überreicht wurde. Ahmadinedschad hat wegen seiner Atompolitik und israel-feindlicher Äußerungen weltweit für Aufsehen und Besorgnis gesorgt. Man beschäftige sich mit der Frage erst, wenn sie sich auch wirklich stelle, sagte ein Sprecher in Berlin.

Die iranische Nationalmannschaft bezieht an diesem Sonntag ihr WM-Quartier in Friedrichshafen am Bodensee. Bei seiner dritten WM-Teilnahme trifft der Iran auf Mexiko, Portugal und Angola. Um erstmals das Achtelfinale zu erreichen, muss die Mannschaft des kroatischen Trainers Branko Ivankovic einen der ersten beiden Plätze in der Gruppe D belegen.

Zuvor hatte der iranischen Fußballverband FFI seine Einladung an Ahmadindschad erneuert. "Der Präsident sagte, er komme, falls er die Staatsangelegenheiten rechtzeitig geregelt und freie Zeit habe", sagte FFI-Chef Mohammad Dadkan am Samstag bei einem Empfang des deutschen Botschafters in Teheran.

Der iranische Präsident hatte zuletzt offen gelassen, ob er zu den Spielen der iranischen Mannschaft nach Deutschland kommt. Ein Einreiseverbot für Ahmadinedschad stößt allerdings auf juristische Hürden. Als Staatsoberhaupt braucht er kein Visum. Seine Einreise könnte nicht verwehrt werden, es sei denn, der UN-Sicherheitsrat hätte entsprechende Beschlüsse gefasst. Falls man ihn zur unerwünschten Person erklärte, könnte er sich zum Mitglied des iranischen Teams machen. Diesem hat Deutschland eine freie Einreise garantiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%