Benfica schlägt Champions-League-Titelverteidiger Liverpool: Arsenal schockt Real

Benfica schlägt Champions-League-Titelverteidiger Liverpool
Arsenal schockt Real

Der frühere englische Meister Arsenal London steht nach einem Sieg im "Duell der Enttäuschten" beim spanischen Rekord-Europapokalsieger Real Madrid mit einem Bein im Viertelfinale der Champions League. Das Team um den deutschen Nationaltorwart Jens Lehmann feierte am Dienstagabend durch den Treffer des französischen Stürmerstars Thierry Henry ein 1:0 bei den "Königlichen", denen erneut eine Saison ohne Titel droht.

Titelverteidiger FC Liverpool, in der Gruppenphase ungeschlagen, droht nach einem 0:1 bei Benfica Lissabon das frühe Aus. Den Grundstein für das Weiterkommen legten der französische Serienmeister Olympique Lyon, der 1:0 beim niederländischen Champion PSV Eindhoven gewann, und der AC Mailand (1:1 bei Bayern München). Die Rückspiele finden am Mittwoch 8. März statt.

Solo von Henry bringt "Gunners" den Sieg

Thierry Henry schockte den Großteil der 90 000 Zuschauer im Bernabeu Stadion mit einem Solo von der Mittellinie, das er mit einem Linksschuss in die lange Ecke abschloss. Nationalkeeper Lehmann war für die "Gunners", die aus beiden nationalen Cup-Wettbewerben ausgeschieden sind und in der Premier League als Fünfter 25 Punkte Rückstand auf den FC Chelsea haben, der gewohnt sichere Rückhalt.

Während bei Arsenal kein einziger Engländer in der Anfangsformation stand, waren es bei Real in David Beckham und Jonathan Woodgate gleich zwei. Für den Kapitän der englischen Nationalmannschaft Beckham war das erste Aufeinandertreffen mit einem englischen Klub seit seinem Abgang nach Spanien ebenso enttäuschend wie für Madrids Stürmerstar Raul, für den es der 100. Einsatz in der Champions League war. Real ist im Königspokal bereits ausgeschieden und liegt in der Primera Division auf Rang drei, acht Punkte hinter Erzrivale FC Barcelona.

Spätes Tor durch Luisao

Lange sah es für den FC Liverpool nach einem 0:0 in Lissabon aus. Doch fünf Minuten vor dem Abpfiff traf Luisao per Kopf zum Tor des Abends. Von Beginn an dabei war erneut Mittelfeldspieler Dietmar Hamann, der zuletzt maßgeblich am Einzug ins Viertelfinale des FA-Cups und am 1:0 in der Liga gegen Arsenal beteiligt war. Für die "Reds" war es erst das zweite Gegentor in den letzten sieben Spielen in der "Königsklasse".

Matchwinner in Eindhoven war Lyons Mittelfeldstar Juninho, der in der 65. Minute per Freistoß das 1:0 erzielte. Dabei machte allerdings Eindhovens Keeper Gomes eine schlechte Figur. Lyon ist damit in der laufenden Saison der Königsklasse ungeschlagen. Einziger Wermutstropfen für die Franzosen war die Gelb-Rote Karte für Sidney Govou wegen wiederholten Foulspiels.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%