Beste WM-Werbung
DFB-Frauen feiern Schützenfest gegen Nigeria

Vier Tage vor der Auslosung und 213 Tage vor dem Eröffnungsspiel hat die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft noch einmal beste Werbung für die Heim-WM im kommenden Sommer betrieben. Bei der WM-Generalprobe in Leverkusen feuerte die DFB-Auswahl ein wahres Offensivfeuerwerk ab und erteilte dem frisch gebackenen Afrika-Meister eine Lehrstunde.

Vier Tage vor der Auslosung und 213 Tage vor dem Eröffnungsspiel hat die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft noch einmal beste Werbung für die Heim-WM im kommenden Sommer betrieben. In Leverkusen gewannen die Welt- und Europameisterinnen das letzte Länderspiel des Jahres gegen Afrikameister Nigeria nach einem Gala-Auftritt mit 8:0 (5:0) und feierten den höchsten Länderspielsieg seit September 2007 (11:0 gegen Argentinien).

Garefrekes trifft dreimal

Die Tore für das mit attraktivem Kombinationsfußball überzeugende Team von DFB-Trainerin Silvia Neid erzielten Inka Grings (5./10.), Kerstin Garefrekes (9./71./79.), Birgit Prinz (19./42.) und Alexandra Popp (62.). Einen noch höheren Sieg verhinderte die nigerianische Torfrau Precious Dede, die zahlreiche hervorragende Chancen der Deutschen mit starken Reflexen parierte. Die DFB-Auswahl beendet somit das Jahr 2010 mit der Bilanz von sieben Siegen und zwei Niederlagen (beide gegen die USA).

"Das ist ein schöner Jahresabschluss. Der Gegner war allerdings auch nicht ganz so stark", sagte Spielführerin Prinz, während Neid anfügte: "Wir haben von Beginn an sehr konzentriert gespielt und nichts zugelassen. Nach dem 3:0 hatte Nigeria keine Lust mehr. Man darf das Ergebnis aber nicht überbewerten.

Die deutschen Frauen tankten somit vor der sechsmonatige Länderspielpause noch einmal Selbstvertrauen für die Mission Titelverteidigung. Die Begegnung war der letzte WM-Test vor der unmittelbaren Vorbereitungsphase ab dem 11. April 2011 mit insgesamt sieben Lehrgängen. Das erste von vier abschließenden Testspielen ist für den 21. Mai 2011 terminiert, der Gegner steht noch nicht fest. Neid wird zunächst 26 Spielerinnen nominieren und den Kader im Verlaufe der Vorbereitung auf 21 reduzieren.

Seite 1:

DFB-Frauen feiern Schützenfest gegen Nigeria

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%