Bewerbung
Brasilien Favorit auf WM 2014

Brasilien ist der Favorit für die Ausrichtung der Fußball-WM 2014. Das ist auch nicht schwer, denn die Südamerikaner sind bislang die einzigen Kandidaten.

HB ZÜRICH. Brasilien bleibt vorerst der einzige Kandidat für die Ausrichtung der Fußball-Weltmeisterschaft 2014. Fifa-Präsident Joseph Blatter widersprach Meldungen, wonach er eine gemeinsame Bewerbung von Argentinien und Chile für das Turnier in acht Jahren befürworte. "Es bleibt dabei, dass Doppel-Kandidaturen keine Chance haben, wenn es eine konkurrenzfähige Einzelbewerbung gibt", sagte der Schweizer am Dienstag in Zürich.

Blatter war in der brasilianischen Zeitung "O Estado de Sao Paulo" zitiert worden, dass das Land des fünffachen Weltmeisters nicht bereit für eine WM-Ausrichtung sein könne, und dass Argentinien und Chile für eine Kandidatur bereitstünden. Dies habe er jedoch nie behauptet, versicherte Blatter.

Sollte Brasilien die Kriterien für die Vergabe tatsächlich nicht erfüllen können - wofür es keine Anzeichen gebe, da nicht einmal das Bewerbungsprocedere eröffnet worden sei - stünde ein Ausweichen auf einen anderen Kontinent zur Debatte. Ab der WM 2010 in Südafrika werden die Turniere im Rotationsverfahren an die Kontinentalverbände vergeben.

Nach den Erfahrungen bei der WM 2002 in Japan und Südkorea hatte Blatter weitere Doppel-Kandidaturen ausgeschlossen. Bei der Vergabe der WM 2010 war am Vorabend der Entscheidung die Bewerbung von Libyen und Tunesien von der Fifa zurückgewiesen worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%