Fußball
Bielefeld kooperiert mit Klub aus China

Arminia Bielefeld hat einen Kooperationsvertrag mit dem chinesischen Erstligisten Hubei Wuhan FC abgeschlossen. Im Rahmen der Zusammenarbeit soll unter anderem auch ein Austausch auf der Trainerebene stattfinden.

Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit einem asiatischen Verein geht Arminia Bielefeld derzeit völlig neue Wege. Der Bundesligist hat mit dem chinesischen Erstligisten Hubei Wuhan Football Club WFC einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Das Abkommen sieht vor, chinesische Nachwuchsspieler mit dem Ziel auszubilden, sie in den Profibereich zu integrieren. Darüber hinaus soll auch ein Austausch auf Trainerebene stattfinden.

Neben der Kooperation mit Wuhan konnten auch Kontakte zu den beiden Erstligisten Quingdao und Guoan aus Peking aufgebaut werden. Arminia Bielefeld wird nach eigenen Angaben die Zusammenarbeit mit China in den nächsten Monaten und Jahren intensivieren, um sich auf dem chinesische Markt, der sich in einer starken Wachstumsphase befindet, zu positionieren. Dies ist auch im Interesse der Deutschen Fußball Liga (DFL), die sich insbesondere auch im Wettbewerb mit der englischen Premiere League auf dem asiatischen Markt besser darstellen will.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%