Fußball
Bierhoff kritisiert Aussagen von Mayer-Vorfelder

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff hat in einem Interview die Aussagen von DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder in Sport Bild bezüglich einer vorzeitigen Vertragsverlängerung des 37-Jährigen heftig kritisiert.

Oliver Bierhoff ist in einem Gespräch mit der Bild am Sonntag auf Konfrontationskurs zu Gerhard Mayer-Vorfelder gegangen. Dabei reagiert der Nationalmannschafts-Teammanager mit Unverständnis auf die Aussagen des DFB-Präsidenten bezüglich einer vorzeitigen Vertragsverlängerung des 37-Jährigen. "Ich habe den Eindruck, dass "MV" meine Arbeit beim DFB noch immer nicht verstanden hat. Dabei habe ich ihm doch erst kürzlich ein mehrseitiges Arbeitspapier gegeben, in dem meine Aufgaben genau erklärt werden", sagte Ex-Nationalspieler Bierhoff der Bild am Sonntag.

Mayer-Vorfelder: "Für mich ist Oliver Bierhoff Teil des Systems Klinsmann."

In Sport Bild hatte Mayer-Vorfelder als Chef des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zuletzt erklärt: "Für mich ist Oliver Bierhoff Teil des Systems Klinsmann. Da kann ich keinen Einzelnen rausnehmen und seinen Vertrag verlängern, bevor Klinsmanns Zukunft nicht geklärt ist." Der Geschäftsführende DFB-Präsident Theo Zwanziger hatte indes eine vorzeitige Einigung mit Bierhoff noch in diesem Jahr nicht ausgeschlossen.

Bierhoff, EM-Held von 1996, erklärte, Gespräche über eine Vertragsverlängerung ausschließlich mit Zwanziger führen zu wollen: "Alles, was für die Zeit nach der WM 2006 bestimmt ist, bespreche ich nur mit Dr. Zwanziger, weil nur er dafür zuständig ist." Die DFB-Doppelspitze Mayer-Vorfelder/Zwanziger ist nur bis 2006 gewählt, danach wird der größte Sportfachverband (6,2 Mill. Mitglieder) voraussichtlich alleine von Zwanziger geführt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%