Fußball
Bierhoff nimmt Kahns Sticheleien gelassen

Nach den zynischen Äußerungen von Oliver Kahn über die Torwart-Rotation in der Nationalmannschaft kommt bei Teammanager Oliver Bierhoff keine Panik auf. Er und Jürgen Klinsmann sind weiter von ihrem System überzeugt.

Auch wenn Oliver Kahn wieder Öl ins Feuer goss, kommt im Lager der deutschen Nationalmannschaft keine Unruhe auf. Vier Tage vor dem Länderspiel gegen den Erzrivalen Niederlande am Mittwoch in Rotterdam (20.30 Uhr/live in der ARD) bezeichnete der 36 Jahre alte Kapitän vom deutschen Meister Bayern München seinen Kontrahenten Jens Lehmann zynisch und respektlos als "den Anderen" und zog das von Bundestrainer Jürgen Klinsmann praktizierte "Bäumchen-Wechsel-Dich"-Spiel im Tor der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vor einem Millionen-Publikum im ZDF-Sportstudio ins Lächerliche.

"Es ist so wie es ist, ich nehme es hin. Ich werde gegen Holland spielen und dann wird der Andere zwei Spiele machen. Vielleicht machen wir das noch während der WM, das wäre mal ganz was Neues", erklärte der Torwart-Titan mit süßsaurer Miene vor laufenden Kameras, nachdem Klinsmann in der vergangenen Woche das Rotationsprinzip bis zum Jahresende festgelegt hatte. Demnach stehen Kahn oder Lehmann nur im Kader, wenn sie zum Einsatz kommen. Wer die Nummer eins bei der WM in Deutschland ist, will Klinsmann will erst rund vier Wochen vor Turnierbeginn bekannt geben.

Löw: "Wir haben es ihm erklärt"

"Oliver Kahn ist die Nummer eins, Jens Lehmann die Nummer zwei und Timo Hildebrand die Nummer drei - stand heute. Was nächstes Jahr ist, weiß man aber noch nicht", meinte Klinsmann. Dennoch scheint 299 Tage vor WM-Beginn ein weiteres Gespräch mit Kahn am Rande des Länderspiels im Rotterdamer Hexenkessel "De Kuip" unumgänglich, um weiteren Ärger von der Nationalmannschaft fern zu halten. Noch hofft Klinsmanns Assistent Jogi Löw aber auf die Einsicht des Bayern-Keepers: "Wir haben es ihm erklärt. Zudem hat Andi Köpke intensiven Kontakt zu den Torhütern und es wird über alles gesprochen."

Dass sich der Kampf um den ersten Platz im deutschen Tor immer weiter zuspitzt, beweist auch der Treueschwur des Trainers-Gespanns für den Stuttgarter Keeper Timo Hildebrand, der in den kommenden sechs Partien stets als Nummer zwei nominiert werden wird. Auch für die Teilnahme an der WM erhielt Hildebrand vom Bundestrainer quasi einen "Freifahrtschein": "Timo hat sich durch die starke vorletzte Saison zur Nummer drei hochgearbeitet. Wir wollen ihn jetzt noch näher an die internationale Spitze heranführen."

Schumacher: "Von denen setzt sich keiner mehr auf die Bank"

Offenbar rechnen Löw und Klinsmann fest damit, dass der Verlierer des giftigen Duells Kahn gegen Lehmann noch vor WM-Beginn den Rücken kehren könnte. "Wir müssen am Ende auch dem Unterlegenen klar machen, welche Aufgaben er als Nummer zwei hat. Wir erwarten eine klare Aussage, ob er bereit ist, alles für den Erfolg des Teams zu tun. Wenn einer sich nicht auf die Bank setzen will, ist das Thema schnell erledigt", sagte Löw dem Spiegel.

Klinsmann und Löw sind offenbar misstrauisch geworden, nachdem sich Kahn vor den Spielen gegen Nordirland und Slowenien, in denen er als Ersatzmann hinter Lehmann vorgesehen war, kurzfristig verletzt bzw. krank abgemeldet und sich folglich nicht auf die Ersatzbank gesetzt hatte. Auch der ehemalige DFB-Schlussmann Toni Schumacher kann sich nicht vorstellen, dass die Entscheidung im Mai des nächsten Jahres geräuschlos von statten gehen wird. "Von denen setzt sich keiner mehr auf die Bank. Es ist für Kahn und Lehmann das letzte große Turnier. Da macht es nur Sinn, die Nummer eins zu sein", sagte Schumacher der Bild am Sonntag.

Bierhoff stärkt Klinsmann den Rücken

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff sieht keine Brisanz in der Diskussion um die Torwart-Rotation und stärkt Klinsmann den Rücken. "Wir sehen das alles ganz locker. Wenn man überzeugt ist von dem, was man tut, braucht man sich davon nicht beirren zu lassen", sagte der Europameister von 1996.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%