Fußball
Braunschweigs Heimfestung bleibt uneinnehmbar

Eintracht Braunschweig ist anscheinend nicht zu stoppen. Gegen Mitaufsteiger Kickers Offenbach gelang dem niedersächsischen Traditionsklub in der 2. Bundesliga ein 2:0-Erfolg. Schumann per Eigentor und Fuchs trafen.

Eintracht Braunschweig hat sich vorerst in der Spitzengruppe der 2. Bundesliga festgesetzt. Im Aufsteiger-Duell setzten sich die Niedersachsen gegen Kickers Offenbach hochverdient mit 2:0 (0:0) durch und kletterten vom vierten auf den zweiten Tabellenplatz. Die Führung der Norddeutschen entsprang einem Eigentor von Offenbachs Abwehrspieler Daniel Schumann in der 68. Minute. Für die Entscheidung sorgte Lars Fuchs in der 90. Minute.

Vor 18 000 Zuschauern im Stadion an der Hamburger Straße hätte Torjäger Jürgen Rische die Partie schon in der ersten Halbzeit fast im Alleingang entscheiden können. Der ehemalige Bundesliga-Profi traf in der elften Minute aus Abseitsposition ins Tor der Gäste, 120 Sekunden später verfehlte er das Gehäuse der Hessen nur knapp. In der 28. Minute scheiterte der 34-Jährige zudem in aussichtsreicher Position am Außennetz.

Rische, der auch am ersten Tor maßgeblich beteiligt war, war der stärkste Akteur bei den Norddeutschen, die zum fünften Mal in Folge ungeschlagen blieben. Aus dem Team von Trainer Hans-Jürgen Boysen ragte der Marokkaner Oualid Mokhtari heraus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%