Bundesliga am Freitag
Nervenbündel Schalke zittert auch vor St. Pauli

Heimschwäche ablegen, Sturmmisere beheben und endlich mit der Aufholjagd beginnen: Der schwächelnde Vizemeister Schalke 04 will zum Auftakt des 11. Spieltags drei Fliegen mit einer Klappe schlagen und schnellstmöglich einen Weg aus der Krise finden.

Nach dem katastrophalen Saisonstart ist ein Sieg heute Abend (20.30 Uhr/Sky und Liga total!) gegen den FC St. Pauli Pflicht - doch der auswärtsstarke Aufsteiger aus Hamburg dürfte alles andere als ein Aufbaugegner für den Tabellenvorletzten sein.

Mit nur einem Sieg aus den bisherigen zehn Ligaspielen steht das Team von Trainer Felix Magath bereits mit dem Rücken zur Wand. "Das ist unser erstes Endspiel. Das müssen wir gewinnen", sagt Abwehrchef Christoph Metzelder und verdeutlicht die angespannte Situation. Dabei ist nicht mehr wie zu Saisonbeginn die Abwehr das Problem, sondern die völlig verunsicherte Offensive. Nur ein Tor gelang den Schalkern in den vergangenen vier Pflichtspielen.

Magath kündigt Gespräch mit Raúl an

Magath gab am Donnerstag bekannt, dass er ein Gespräch mit Stürmerstar Raúl führen wird: "Ich denke aber nicht dran, ihn draußen zu lassen." Vorschriften, wie der spanische Routinier im Schalke-Dress zu spielen hat, will der Coach nicht machen. Auch wenn der Trainer das Empfinden hat, es wäre besser, wenn Raúl "weiter vorne agieren würde. Aber es bleibt dabei, er kann sich bewegen wo und wie er will", so Magath, der seinen Superstar keinesfalls infrage stellen will.

Mannschaftskapitän Manuel Neuer, der sein Team am Dienstag in der Champions League bei Hapoel Tel Aviv (0:0) vor einer weiteren Pleite bewahrte, sieht jedoch weitere Probleme: "In unserer Situation ist es schwer, klaren Kopf zu bewahren."

Seite 1:

Nervenbündel Schalke zittert auch vor St. Pauli

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%