Bundesliga
Bremen mit kleinen Schritten aus dem Keller

Schalke 04 fand sich nach der Glanzvorstellung in der Champions-League gegen Inter Mailand nur schleppend wieder in der Bundesliga zurecht. Im hart umkämpften Spiel gegen Werder Bremen reichte es nur zum Unentschieden.
  • 0

BremenWerder Bremen hat die Siegesserie des FC Schalke 04 unter Ralf Rangnick beendet und einen weiteren Schritt auf dem Weg zum Klassenverbleib gemacht. Drei Tage nach dem triumphalen Einzug ins Champions League-Halbfinale mussten die Gelsenkirchener in einer umkämpften Partie mit einem 1:1 (0:0) bei Werder Bremen zufrieden sein. Das erste Unentschieden nach vier Pflichtspielsiegen unter Rangnicks Regie dämpfte am Samstagabend etwas die königsblaue Fußball-Euphorie. Werder misslang mit dem Remis der ersehnte Befreiungsschlag im Abstiegskampf.

Vor 40.500 Zuschauern im ausverkauften Weserstadion erzielte Sandro Wagner (59. Minute) mit einem im Nachschuss verwandelten Foulelfmeter das 1:0. Zuvor war Torjäger Claudio Pizarro von Benedikt Höwedes im Strafraum zu Fall gebracht worden. Der Schalker Konter ließ aber nicht lange auf sich warten. Dem eingewechselten Edu gelang der leistungsgerechte Ausgleich (64.).

Lange Zeit dominierten die beiden Abwehrreihen das Geschehen und ließen nur wenige Chancen zu. Die Werder-Fans waren trotz der Nullnummer zur Pause mit dem Stand nicht unzufrieden. Die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf setzte mit dem Punktgewinn ihre Politik der kleinen Schritte fort und ist seit nunmehr sieben Spielen ungeschlagen. Das Polster auf den Relegationsplatz 16 beträgt vier Runden vor Schluss sechs Punkte.

Seite 1:

Bremen mit kleinen Schritten aus dem Keller

Seite 2:

Kommentare zu " Bundesliga: Bremen mit kleinen Schritten aus dem Keller"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%