Bundesliga-Prognose Vier Unentschieden und ein Härtefall

Die Experten von Kickform berechnen für jeden Bundesliga-Spieltag die wahrscheinlichsten Ergebnisse. Die Mathematik sieht den FC Bayern vorn – und den 1. FC Köln weiter im Keller.
Kommentieren
Am Freitagabend trifft Bayer Leverkusen auf den FC Bayern München. Die Einschätzung: Ein 2:0. Die Prognose für das kommende Bundesliga-Wochenende. Quelle: dpa
Bayern München - Bayer Leverkusen

Am Freitagabend trifft Bayer Leverkusen auf den FC Bayern München. Die Einschätzung: Ein 2:0. Die Prognose für das kommende Bundesliga-Wochenende.

(Foto: dpa)

DüsseldorfMathematik kann die Welt erklären. Zumindest einen Großteil davon. Auch wenn der Fußball bekanntlich seine eigenen Gesetze hat, den Naturgesetzen muss sich auch die schönste Nebensache der Welt fügen. Und so geben komplexe Statistiken Hinweise darauf, wie eine Bundesliga-Partie ausgeht.

Die Statistikexperten des Start-ups Kickform haben sich auf diese Form der Prognose spezialisiert. Der mathematische Algorithmus dahinter berücksichtigt zum Beispiel den messbaren Heimvorteil, die Besonderheiten des Spieltags oder den Tordurchschnitt. Die Trefferquote liegt damit zwar bei rund 13 Prozent. Damit liegt sie jedoch höher als das statistische Mittel von Algorithmen, die Wettanbieter einsetzen.

Wer für das Bundesliga-Tippspiel im Büro noch schnell eine Inspirationsquelle sucht: hier finden sich die laut Kickform wahrscheinlichsten Ergebnisse des Spieltags. Die Tendenzen der vergangenen fünf Spiele berücksichtigen alle Pflichtspiele, also auch nationale und internationale Pokalwettbewerbe.

Bayer 04 Leverkusen – FC Bayern München

Die Werkself empfängt zum Auftakt am Freitagabend den Rekordmeister und Tabellenführer. Die Bayern konnten ihre fünf letzten Spiele allesamt gewinnen, Leverkusen holte im gleichen Zeitraum drei Siege und zwei Unentschieden. Zu 88 Prozent wird in der Partie mehr als Tore fallen, zu 71 Prozent sogar mehr als zwei. Die Wahrscheinlichkeit, dass beide Teams einen Treffer erzielen, liegt laut Kickform bei 69,6 Prozent. Wahrscheinlichstes Ergebnis: 1:2.

Hannover 96 – FSV Mainz 05

Aufsteiger gegen Kellerkind. Die Mainzer brauchen als Tabellen-15. jeden Erfolg, Hannover steht mit 23 Punkten solide im Mittelfeld. Die Niedersachsen holten aus den vergangenen fünf Partien einen Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. Mainz holte zwei Unentschieden und drei Niederlagen. Laut Prognose fällt in der Partie zu 87,4 Prozent mehr als ein Treffer, zu rund 70 Prozent schießen beide Teams ein Tor. Wahrscheinlichstes Ergebnis: 1:1.

VfB Stuttgart – Hertha BSC Berlin

Für Aufsteiger Stuttgart geht es inzwischen darum, den Wiederabstieg zu vermeiden. Die Berliner hinken ihrem eigenen Anspruch hinterher, die internationalen Plätze zu erreichen. Der VfB ging in den vergangenen fünf Partien vier Mal als Verlierer vom Platz, zuletzt gab es ein Remis. Die Hertha verbuchte zwei Siege und zwei Unentschieden und eine Niederlage. Zu 86,3 Prozent fällt in der Partie mehr als ein Tor, zu rund 68 Prozent treffen beide Mannschaften. Wahrscheinlichstes Ergebnis: 1:1.

Eintracht Frankfurt – SC Freiburg

Vor wenigen Wochen stand der SC Freiburg noch tief im Tabellenkeller. Doch aus den vergangenen fünf Spielen holten die Breisgauer drei Siege und zwei Unentschieden. Frankfurt verbuchte im gleichen Zeitraum zwei Siege, zwei Niederlage und ein Remis. Zu rund 88 Prozent wird mehr als ein Tor in der Begegnung fallen, zu 68 Prozent treffen beide Mannschaften. Wahrscheinlichstes Ergebnis: 2:1.

SV Werder Bremen – TSG 1899 Hoffenheim

Auch die Bremer konnten sich etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Immerhin zwei Siege und ein Unentschieden holten sie aus den vergangenen fünf Partien. Hoffenheims Bilanz ist ausgeglichen: zwei Siege, zwei Niederlagen, ein Unentschieden. Zu 89 Prozent wird mehr als ein Tor fallen, zu rund 72 Prozent treffen beide Teams. Wahrscheinlichstes Ergebnis: 1:2.

FC Augsburg – Hamburger SV

Der HSV hingegen hat sich schleichend bis auf den vorletzten Tabellenplatz verschlechtert. Ein Sieg, zwei Unentschieden, zwei Niederlagen gab es zuletzt. Augsburg ging in den vergangenen fünf Partien nur einmal als Verlierer vom Platz, zweimal gab es ein Unentschieden, zweimal siegte der FC. Zu 86 Prozent fällt mehr als ein Tor, zu rund 68 Prozent treffen beide Mannschaften. Wahrscheinlichstes Ergebnis: 1:1.

RB Leipzig - FC Schalke 04

Vier Unentschieden und ein Sieg aus fünf Spielen reichen derzeit, um in der Bundesliga Tabellenplatz zwei zu erobern – so wie der FC Schalke. RB Leipzig blieb die vergangene fünf Pflichtspiele sieglos, es gab drei Niederlagen und zwei Unentschieden. Zu rund 88 Prozent fällt mehr als ein Tor, zu rund 70 Prozent treffen beide Teams. Wahrscheinlichstes Ergebnis: 1:1.

1. FC Köln – Borussia Mönchengladbach

Zuletzt hat der FC seinen ersten Bundesligaerfolg in dieser Saison einfahren können. Aus den vergangenen fünf Partien gab es somit, einschließlich Europa League, zwei Siege, zwei Niederlagen und ein Unentschieden. Dennoch steht Köln abgeschlagen am Tabellenende. Gladbach holte im gleichen Zeitraum zwei Siege, zwei Unentschieden und ging einmal als Verlierer vom Platz. Zu 90 Prozent fällt mehr als ein Tor, zu 75 Prozent sogar mehr als zwei Tore. Zu 73 Prozent treffen beide Teams. Mit 7,83 Prozent zu 7,54 Prozent das wahrscheinlichste Ergebnis (und damit ein Härtefall): 1:2.

Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg

Zwei Siege in Folge gab es unter Neu-Trainer Stöger zuletzt für den BVB, insgesamt noch zwei Niederlagen und ein Unentschieden aus den vergangenen fünf Pflichtspielen. Wolfsburg siegte und verlor in dieser Zeit je zweimal, dazu gab es ein Unentschieden. Zu 77 Prozent fällt mehr als ein Tor, aber nur zu 44 Prozent treffen beide Teams – die klarste Tendenz des Spieltags. Wahrscheinlichstes Ergebnis: 2:0.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • alm
Startseite

Mehr zu: Bundesliga-Prognose - Vier Unentschieden und ein Härtefall

0 Kommentare zu "Bundesliga-Prognose: Vier Unentschieden und ein Härtefall"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%