Bundesliga-Spielplan
Bayern eröffnen gegen Leverkusen

Bayern gegen Bayer: Mit diesem Spiel startet am 18. August die neue Bundesliga-Saison. Auch das Rhein-Derby zwischen Gladbach und Köln steigt am ersten Spieltag. Fans müssen sich auf viele Änderungen einstellen.
  • 0

DüsseldorfDer Ligaverband hat am Donnerstag die Spielpläne für die kommende Bundesliga-Saison präsentiert. In der ersten Liga macht am 18. August die Partie des Rekordmeisters FC Bayern München gegen Bayer 04 Leverkusen den Anfang. In der zweiten Liga eröffnen bereits am 28. Juli der VfL Bochum und der FC St. Pauli den Reigen. Das Spannendste dürfte diesmal die detaillierte Spieltagansetzung sein, die noch aussteht. Erstmals wird die 1. Bundesliga auch regelmäßig montags spielen, fünfmal, um genau zu sein. Zudem kommen fünf Sonntagsspiele hinzu, die bereits um 13:30 Uhr angepfiffen werden – zwei Stunden früher, als bisher üblich.

Am ersten Spieltag bittet zudem Borussia Mönchengladbach den 1. FC Köln zum rheinischen Derby zwischen Fohlen und Geißböcken. Der FC Schalke und Neu-Trainer Tedesco begrüßen RP Leipzig, der BVB muss in Wolfsburg ran. Hoffenheim empfängt Bremen, der HSV den FC Augsburg und der SC Freiburg die Frankfurter Eintracht. Die Aufsteiger Stuttgart und Hannover müssen beide zuerst auswärts ran, treffen auf Hertha BSC respektive den FSV Mainz 05. Die weitere Terminierung der ersten Spieltage erfolgt zeitnah (der Spielplan als PDF bei bundesliga.de).

Am achten Spieltag Mitte Oktober kommt es zum potenziellen Spitzenspiel Dortmund gegen Leipzig. Zwei Wochen später reist RB in die Münchener Allianz-Arena. Direkt darauf folgend, am elften Spieltag Anfang November, kommt es zum Klassiker zwischen BVB und FCB im Signal-Iduna-Park. Die Bundesliga-Saison endet aufgrund der WM in Russland bereits am 12. Mai, zeitgleich mit der 2. Liga. Der neue Spielplan verringert die Zahl der englischen Wochen von vier auf zwei.

Für die 2. Bundesliga ist die neue Terminierung dennoch ein Problem, da sie sich fortan noch mehr Stadionzeit mit dem Oberhaus teilen muss. Das bei Fernsehzuschauern beliebte, aber bei Stadiongängern gefürchtete Montagsspiel wird auf Samstag verlegt, wenn es sich mit Liga 1 überschneiden würde. Im Free-TV wird es allerdings ohnehin nicht mehr zu sehen sein, die Rechte liegen nunmehr allein beim Bezahlsender Sky. Darüber, wie Fans künftig die Spiele der ersten Liga verfolgen können, herrscht immer noch etwas Verwirrung. Klar scheint seit dieser Woche, dass Sky nicht mehr alle Spiele zeigen kann.

Die Eurosport-Mutter Discovery, die die Übertragungsrechte mit ersteigerte, wird 43 Partien live zeigen – über den kostenpflichtigen Web-Player, ausschließlich online. Wer alle Spiele verfolgen möchte, wird künftig also mehr in Abos investieren müssen. Freie Zusammenfassungen bieten weiter die Sportschau am Samstag und Sport1 am Sonntag. Am Montag kommt ein Angebot von RTL Nitro hinzu, auch der Streamingdienst Dazn sendet eine Zusammenfassung. Im Radio bleibt es bei der Spieltagkonferenz der Öffentlich-Rechtlichen, die Web-Radio-Lizenzen gehen allerdings von Sport1 zu Amazon über.

Kommentare zu " Bundesliga-Spielplan: Bayern eröffnen gegen Leverkusen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%