Bundesliga-Zirkus
„Borussia Dortmund verpflichtet Tim Wiese“

Die Bundesliga-Rückrunde wird irre aufregend. Denn wir glauben: Robert Hoyzer pfeift Hannover zum Sieg, Manuel Neuer wird Torjäger, und Nicklas Bendtner peitscht den BVB-Bus aus. Eine Vorschau mit Augenzwinkern.
  • 0

DüsseldorfDas Transferfenster für die Rückrunde ist fast schon geschlossen, als die Bundesliga von einem Paukenschlag aus dem Winterschlaf gerissen wird. Borussia Dortmund gibt die Verpflichtung von Tim Wiese bekannt.

18. - 20. Spieltag: Salto mit Folgen

„Wir brauchen im Abstiegskampf eben echte Typen“, erklärt BVB-Trainer Jürgen Klopp. Ein ZDF-Reporter hakt nach und fragt, ob Wiese denn überhaupt noch beweglich genug sei. Klopp kocht: „Wir machen keine Fehler, du Mainzelmännchen! Tim ist überragend!“

In Leverkusen hält Wiese einen Elfmeter. Weil Dortmund trotz 57 Torschüssen keinen Treffer erzielt, endet das Spiel 0:0. Ärgerlich für den BVB – oder wie Peter Neururer einmal sagte: „Das ist wie in der Liebe. Immer nur Petting ist auf Dauer sehr frustrierend. Irgendwann muss auch mal einer rein.“

In Bremen wird die Rückkehr von Miroslav Klose frenetisch gefeiert. Dem 36-Jährigen gelingt gegen Hertha nach 18 Sekunden das 1:0. Bei seinem Salto verlassen ihn allerdings die Kräfte – Saisonaus.

Eine Überraschung hält auch der DFB parat: Schiedsrichter Robert Hoyzer pfeift den Rückrundenauftakt VfL Wolfsburg gegen Bayern München. Der VfL bekommt vier Strafstöße zugesprochen und gewinnt 7:2. „Ein schlechter Witz ist das! Wo kommen wir denn da hin, wenn hier jetzt schon Kriminelle pfeifen dürfen?“, poltert Uli Hoeneß.

21. - 23. Spieltag: Die verkleideten Bayern

Am Karnevalswochenende gastiert Köln in Mönchengladbach. Der FC siegt völlig überraschend mit 4:1. Zwei Tage später verplappert sich Arjen Robben jedoch in einem Interview mit einer niederländischen Tageszeitung und der Schwindel fliegt auf. Die Bayern hatten sich verkleidet und liefen in Gladbach als Kölner auf. Robert Hoyzer fielen die Kostüme nicht auf.

Tim Wiese avanciert derweil nach vier Spielen ohne Gegentreffer (alle 0:0, 276 Torschüsse) zum Publikumsliebling. Beim Derby gegen Schalke verwechselt er den Strafraum jedoch mit dem Wrestling-Ring, stellt sich in die Ecke des Sechszehners – und lässt sich feiern. Kevin-Prince Boateng läuft auf das verwaiste BVB-Tor zu, ist aber von Wieses Aktion abgelenkt und verzieht. „Tim ist Weltklasse! Überragend! Geil!“, schreit Jürgen Klopp nach der Partie in die Kamera. Das Derby endet 0:0.

Peter Neururer wird neuer Experte beim Bezahlsender Sky. Auf die Frage, ob er sich ein Engagement bei der kriselnden Hertha vorstellen könne, beteuert Neururer: „Ich habe immer gesagt: Es gibt Vereine, für die ich alles tue. Und Hertha gehört definitiv dazu.“ Dann springt er inmitten der Fernsehanalyse auf, läuft vor die Fankurve und führt ein Tänzchen auf.

Kommentare zu " Bundesliga-Zirkus: „Borussia Dortmund verpflichtet Tim Wiese“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%