Fußball
Bundesligisten schwächeln bei den Testspielen

Die harte Vorbereitungsphase ist den Bundesligisten drei Wochen vor Saisonbeginn deutlich anzumerken. Während Schalke 04 mit 1:2 gegen den Grazer AK verlor, kassierte Bayer Leverkusen beim FC Liverpool eine 0:3-Pleite.

Drei Wochen vor Beginn der 43. Bundesliga Saison präsentierten sich insbesondere die Topteams nach der anstrengenden Vorbereitung stark angeschlagen. Vizemeister Schalke 04 (1:2 gegen Grazer AK) kassierte ebenso wie Werder Bremen (1:2 bei Energie Cottbus) seine erste Testspielniederlage, während auch die ersatzgeschwächte Elf von Bayer Leverkusen hatte gegen Champions-League-Sieger FC Liverpool beim 0:3 (0:2) nichts entgegen zu setzen..

Kaiserslautern mit schwacher Leistung gegen Erzgebirge Aue

Viel Arbeit steht zudem dem neuen Trainer Michael Henke beim 1. FC Kaiserslautern bevor. Die Pfälzer zeigten beim 1:2 (0:2) gegen den Zweitligisten Erzgebirge Aue eine schwache Leistung. Dagegen gaben sich Hertha BSC Berlin (7:1 beim FV Ravensburg), der VfB Stuttgart (6:1 gegen Austria Wien) und der 1. FC Nürnberg mit einem Sieg beim Blitzturnier in Frammersdorf keine Blöße.

Beim Erfolg von Borussia Mönchengladbach (2:0 gegen Sparta Prag) erzielte ausgerechnet "Sorgenkind" Giovane Elber eine Minute nach seiner Einwechslung den Treffer zum Endstand (73.) und gab sich nach einer Seuchensaison kämpferisch. "Ich werde den Leuten, die nicht an mich glauben, beweisen, dass der Giovane so schnell nicht aufgibt", sagte der 32-jährige Brasilianer in der Welt am Sonntag, der wegen der Nachwirkungen eines Wadenbeinbruchs seit August 2004 kein Pflichtspiel mehr bestritten hat. Marek Heinz hatte die Borussia gegen seine tschechischen Landsleute in Führung gebracht (50.).

Rangnick nimmt seine Mannschaft in Schutz

Schalke-Trainer Ralf Rangnick nahm seine Elf nach der Niederlage im abschließenden Testspiel im Vorbereitungscamp in Bad Radkersburg in Schutz. "Insgesamt war schon zu merken, dass die Mannschaft nach sechs Tagen im Trainingslager müde war", meinte Rangnick. Gegen den österreichischen Vizemeister aus Graz machte sich das Fehlen von Ailton (Muskelfaserriss), Lincoln (Rückenprobleme), Mladen Krstajic (Schienbeinblessur) und Christian Poulsen (Oberschenkelverhärtzung) bemerkbar. Das Tor für die "Königsblauen" erzielte bezeichnenderweise Amateurkicker Joseph Laumann (70.). Ohne ein halbes Dutzend Stammspieler fand Leverkusen vor allen Dingen gegen Liverpools 20-Millionen-Euro-Stürmer Djibril Cisse kein Mittel. Der Franzose traf für die "Reds" vor 11 000 Zuschauern in Lustenau/Österreich zweimal (26./27.), der tschechische EM-Torschützenkönig Milan Baros (56.) sorgte nach dem Wechsel für die Entscheidung. Bayer-Trainer Klaus Augenthaler hatte im Tor Tom Starke eine Bewährungschance über 90 Minuten anstelle von Jörg Butt gegegeben. Nationalspieler Paul Freier schied schon nach drei Minuten mit Verdacht auf Nasenbeinbruch aus.

Werder Bremen hatte bereits am Freitag seine erste Testspielniederlage hinnehmen müssen. Vor 6 200 Zuschauern in Cottbus reichte es für die Norddeutschen nur noch zum Anschlusstreffer durch Mohamed Zidan kurz vor Spielende.

Nach der Niederlage gegen Aue nahm Kaiserslauterns Coach Henke besonders den in der Abwehr unglücklich agierenden Testspieler Marcelo Pletsch (früher Mönchengladbach) in Schutz. "Es ist immer schwierig, in so eine Truppe reinzukommen. Er hat Präsenz gezeigt, war aggressiv", urteilte Henke. Kamil Kosowski war erst in der Schlussminute der Anschlusstreffer gelungen.

VfB Stuttgart in präsentiert sich in Torlaune

In Torlaune präsentierten sich die Stuttgarter, die am Samstag Jon Dahl Tomasson (AC Mailand) verpflichteten, gegen Austria Wien dank Christian Tiffert (2), Zvonimir Soldo, Marco Streller, Cacau und Emanuel Centurion. Beim Kantersieg der Hertha in Ravensburg beeindruckte vor allen Dingen der erst 18-jährige Nigerianer Solomon Okoronkwo. Die Treffer für den Uefa-Cup-Teilnehmer erzielten neben Okoronkwo Artur Wichniarek (2), Marcelinho, Thorben Marx, Nando Rafael und Niko Kovac.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%