Fußball
BVB-Manager Watzke schließt Rosicky-Wechsel aus

Auf gerade einmal 0,001 Promille hat Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke die Chancen eines Wechsels von Mittelfeldstar Tomas Rosicky zu einem anderen Klub taxiert.

Bundesligist Borussia Dortmund schließt einen Weggang von Mittelfeldstar Tomas Rosicky weiter kategorisch aus. Wie Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke den Ruhr Nachrichten bestätigte, lehnte der BVB ein Ausleihgeschäft oder einen Verkauf des tschechischen Nationalspielers zum französischen Meister Olympique Lyon ab. Der Ex-Klub von Giovane Elber hatte in der vergangenen Woche eine Anfrage gestartet.

"Rosicky wird diese Saison bei uns zu Ende spielen. Natürlich gibt es rein hypothetisch eine finanzielle Schmerzgrenze, aber die liegt so hoch, die können Sie sich gar nicht vorstellen", sagte Watzke und bezifferte die Chance auf einen Weggang Rosickys bis zum Ende der Transferperiode am 31. August auf 0,001 Promille.

Rosicky, der seit Januar 2001 beim BVB spielt, besitzt in Dortmund noch einen Vertrag bis 2008. Zuletzt war der Tscheche auch mit dem spanischen Traditionsklub Atletico Madrid in Verbindung gebracht worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%