Fußball
Capello fordert Geld für verletzte Nationalspieler

Kritik am Verschleiß durch die Nationalteams hat Fabio Capello geäußert. Der Trainer von Juventus Turin fordert Entschädigungen, weil Verletzungen in Länderspielen für die Vereine zusätzliche Belastungen darstellen.

Verletzte Nationalspieler stellen ihre Arbeitgeber immer wieder vor Probleme. Italiens Meister-Trainer Fabio Capello von Juventus Turin hat darauf nun einmal mehr mit Kritik reagiert: "Die Klubs zahlen für ihre Spieler, und wenn einer von ihnen sich bei einem Länderspiel verletzt, hat der Verein auch einen finanziellen Verlust".

Der Coach fordert eine Entschädigung für die Klubs, deren Spieler sich beim Einsatz in der Nationalmannschaft verletzen. Darüber hinaus sieht der 49-Jährige ein Problem im eng gesteckten Spielplan, den die Nationalspieler zu absolvieren haben. "Die Kicker können sich nicht erholen, und sie bestreiten die Länderspiele müde", meinte Capello und prophezeite der italienischen Nationalmannschaft deshalb große Probleme bei der WM 2006 in Deutschland: "Weltmeister wird nicht die Nationalelf mit den talentiertesten Spielern, sondern die mit den frischesten Kräften. Wir werden aber sehr müde in Deutschland spielen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%