Champions League
BVB will gegen Juve „etwas Großes“ schaffen

In der Liga rangiert der BVB im Niemandsland der Tabelle. Doch in der Champions League stehen die Chancen auf einen erneuten Viertelfinaleinzug gut. Andererseits droht der zweijährige Abschied aus der Königsklasse.
  • 0

Düsseldorf/DortmundNach zwei faden Nullnummern auf heimischer Bühne hofft Borussia Dortmund auf eine internationale Sternstunde. Ein Erfolg im Achtelfinal-Rückspiel gegen Juventus Turin soll helfen, das Alltagsgrau zu vertreiben.

„Wenn wir 90 sehr gute Minuten haben, können wir etwas Großes schaffen“, sagte Neuzugang Kevin Kampl. Nach Einschätzung von Trainer Jürgen Klopp macht das 1:2 vor drei Wochen in Turin Mut für die knifflige Aufgabe am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky): „Wir haben im Hinspiel schon gezeigt, dass wir denen wehtun können.“

Es wäre nicht das erste Mal, dass die Borussia in der Königsklasse ihr zweites, ansehnlicheres Gesicht zeigt. Vor allem die beachtliche Heimbilanz macht Mut. Immerhin zehn der vergangenen 13 Champions-League-Partien vor eigener Kulisse endeten mit einem Sieg des Revierclubs.

Um diese Erfolgsserie auszubauen, ist im Duell mit dem souveränen Tabellenführer der Serie A allerdings mehr Durchschlagskraft nötig als in den enttäuschenden Partien in Hamburg (0:0) und gegen Köln (0:0). Sportdirektor Michael Zorc machte aus seiner Erwartungshaltung keinen Hehl.

Aktuelle Tweets zum Spiel BVB gegen Juve

„Wir brauchen eine deutliche Leistungssteigerung und müssen als Mannschaft viel präsenter sein.“ Zumindest die noch in der Hinrunde löchrige Defensive genügte zuletzt wieder höheren Ansprüchen. Nur Mönchengladbach (4) kassierte in der Bundesliga-Rückrunde weniger Gegentreffer als Dortmund (5).

„Dass wir hinten solide stehen und wieder zu Null spielen, ist wichtig“, sagte Torhüter Roman Weidenfeller voller Hoffnung auf eine ähnliche Stabilität gegen Juve. Schließlich würde seinem Team dank des Auswärtstreffers in Turin von Marco Reus schon ein 1:0 reichen, um zum dritten Mal in Serie in das Viertelfinale des Wettbewerbs einzuziehen.

Kommentare zu " Champions League: BVB will gegen Juve „etwas Großes“ schaffen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%